PLAYNATION NEWS Netzkultur

Netzkultur - Jugendwort des Jahres 2018 wird gesucht, das sind die Nominierten

Von Patrik Hasberg - News vom 29.08.2018, 15:16 Uhr
Netzkultur Screenshot

Der Langenscheidt-Verlag sucht das Jugendwort des Jahres 2018. Bei der inzwischen elften Sprachsuche dürft ihr erneut über eure Favoriten abstimmen. Das Jugendwort selbst wird aber durch eine Jury gewählt.

Seit 2008 sucht der Langenscheidt-Verlag das Jugendwort des Jahres, nun erfolgt die inzwischen elfte Abstimmung der Netzgemeinde. Im Rahmen einer Umfrage ruft das Unternehmen hinter dem „Duden“ ein großes Voting mit insgesamt dreißig nominierten Begriffen ins Leben.

Bis zum 16. November 2018 dürft ihr für eure Lieblings-Wörter abstimmen, die zehn beliebtesten Begriffe werden anschließend einer Jury vorgelegt. Diese wählt aus den zehn Begriffen anschließend den Sieger aus und gibt diesen im Anschluss an die Nominierungssitzung bekannt.

Hier könnt ihr abstimmen und gewinnen!

Was wird das Jugendwort des Jahres 2018?

Das Jugendwort 2017 ist: „I bims“, eine Verballhornung von „Ich bin's“. 2016 stand auf dem ersten Platz "fly sein", dicht gefolgt von "bae" und "isso". 2015 entschied sich die Jury letztendlich für "Smombie", ein Kofferwort aus den Begriffen „Smartphone“ und „Zombie“. Damit sind Menschen gemeint, die durch den ständigen Blick auf ihr Smartphone so stark abgelenkt seien, dass sie ihre Umgebung kaum noch wahrnehmen würden.

Das sind die 30 Nominierten für das Jugendwort des Jahres 2018:

  • AF, as fuck (Betonung, wie besonders etwas ist, Beispiel: Die neue Staffel ist sick as fuck!)
  • Appler (Eine Person, die mit seinem Apple-Produkt angibt, also ein Apple Angeber, Anspielung auf Getränk „Äppler“)
  • Auf dein Nacken! (Du zahlst!)
  • Axelfasching (Achselhaare)
  • Besti (beste Freundin)
  • Borderitis (Allergie gegen Grenzen)
  • boyfriend-material/ girlfriend-material (ein Mann/eine Frau, der/die sich für eine Beziehung eignet)
  • breiern (brechen und trotzdem weiter feiern)
  • chinning (Doppelkinn-Challenge, bei der man Selfies mit Doppelkinn postet)
  • Ehrenmann/Ehrenfrau (Gentleman, Lady, jemand, der etwas Besonderes für dich tut)
  • einwrapen (in eine Decke einrollen wie ein Wrap)
  • Exting (mit jemanden via Texting bzw. Text-Messenger Schluss machen)
  • Gib ihm! (Ja man! Mach das! Richtig so!)
  • glucose-haltig (süß)
  • Gymkie (extremer Fitnesssportler, Gym + Junkie)
  • Ich küss dein Auge (Ich hab dich gern oder ein sehr starkes Danke)
  • Igers (Instagrammer)
  • Kocum (mein Bester, bester Freund)
  • lan (krass)
  • Lauch (Trottel)
  • lindnern (lieber etwas gar nicht machen, als etwas schlecht machen)
  • lituation (eine Situation, die lit (cool) ist)
  • lmgtfy (let me google that for you, Ausdruck, wenn jemand eine unnötige Frage stellt, die auch Google beantworten kann)
  • rant (Ausraster, Beispiel: Der ist gerade voll am Ranten!)
  • Screenitus (Gefühl, wenn man zu lange auf den Bildschirm gestarrt hat)
  • sheeeesh (Wirklich? Echt jetzt? Nicht dein Ernst?!)
  • Snackosaurus (verfressener Mensch)
  • verbuggt (voller Fehler, falsch gestrickt, Beispiel: Du bist so verbuggt, du nervst!)
  • wack (uncool, langweilig)
  • zuckerbergen (stalken)

Das Jugendwort des Jahres 2017 wird von Langenscheidt gesucht

KOMMENTARE

News & Videos zu Netzkultur

Netzkultur Netzkultur - Streamer bricht Vertrag, muss 6 Millionen Euro Strafe zahlen Netzkultur Netzkultur - Tumblr verbannt jegliche Pornographie Netzkultur Netzkultur - Ehrenmann ist das Jugendwort des Jahres 2018 Netzkultur Netzkultur - Der Kampf ist verloren: EU-Parlament stimmt für Antrag, der Uploadfilter vorsieht Netzkultur Netzkultur - Skurriler Emoji-Film im Trailer Netzkultur Netzkultur - Der Hype um Podcasts Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen 2019 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in der 12. Kalenderwoche für PS4, Xbox One, Switch, PC
News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Die Gratis-Games für April 2019 werden kommende Woche bekannt gegeben