PLAYCENTRAL NEWS Netflix

Netflix - Neue Prank-Show mit Stranger Things-Schauspieler löst großen Ärger im Netz aus

Von Sebastian Riermeier - News vom 18.06.2019, 16:57 Uhr
Netflix Screenshot
© Netflix / „Stranger Things“

Mit „Prank Encounters“ hat Netflix eine neue Show vorgestellt, die in alter MTV-Manier unwissende Teilnehmer auf die Schippe nimmt. Doch das Internet ist verärgert über das Konzept der Serie.

Prank-Shows sind so alt wie Reality-TV selber. Sei es die Serie MTV's „Punk'd“ mit Ashton Kutcher, die in den 90er und 2000er Jahren weltweit bekannt war oder der deutsche Ableger „Verstehen Sie Spaß?!“. Formate, in denen unwissende Menschen vor laufender Kamera hinters Licht geführt werden, sind in vielen Ländern der Welt beliebt. Jetzt will Netflix auf diesen Zug aufspringen und verkündete das Konzept ihrer neuen Show „Prank Encounters“, die von „Stranger Things“-Schauspieler Gaten Matarazzo geleitet werden soll. Doch das Internet ist wütend.

Netflix Netflix Neue animierte Serie: Fast & Furious: Spy Racers verspricht reichlich Action

Prank Encounters

Prank-Shows sind ein schwieriges Thema. Für viele sind sie eine lustige Unterhaltung, bei denen man mit voller Schadenfreude anderen Menschen zusieht, wie sie in den außergewöhnlichsten Situationen auf den Arm genommen werden. Doch solche Serien unterlegen häufig scharfer Kritik, da sie gerne die Grenzen der Moral austesten.

Nicht selten ist es schon vorgekommen, dass die unwissenden Teilnehmer verletzt, bloßgestellt oder sogar in gefährliche oder traumatische Situationen gebracht wurden. Momentan muss sich der Streaming-Dienst Netflix ebenfalls solch einer Kritik aussetzen, der vor wenigen Tagen das Konzept ihrer eigenen Serie vorstellte.

„Prank Encounters“ heißt die Show, die mit Gastgeber und Stranger Things-Alumni Gaten Matarazzo Menschen hinters Licht führen soll, die auf der Suche nach einem neuen Job sind. Mit einem gestellten Vorstellungsgespräch und der Aussicht auf neue Arbeit sollen die Teilnehmer angelockt werden, um dann einer Reihe von komischen Situationen ausgesetzt zu werden.

Netflix Netflix Erste neue Serien und Filme für Juli 2019 enthüllt!

Netflix verteidigt sich

Das Internet ist sauer. Viele Menschen in den Kommentaren verschiedener sozialer Plattformen beschweren sich über das Konzept, denn arbeitssuchende Menschen seien in der Arbeitslosigkeit oftmals Depression, Stress und Existenzängsten ausgesetzt. Eine Show, die mit den Emotionen der bereits angeschlagenen Teilnehmer spielt und möglicherweise ihre Zukunft aufs Spiel setzt, ist für viele ein großer Kritikpunkt.

Netflix äußerte sich nach dem großen Backlash in einem offiziellen Statement:

Die Streiche in Prank Encounters sind gruselig, übernatürlich und überspitzt. Alle hatten eine großartige Zeit. Alle Teinehmer kamen mit dem Wissen, dass es ein eintägiger Job sei und jeder wurde für seine Zeit bezahlt.

Doch viele Abonennten von Netflix sind nicht überzeugt. Sie sind enttäuscht vom Streaming-Dienst, der sich in den letzten Jahren einen Namen dafür gemacht hat, Inklusivität und Sensibilität zu schätzen. Ob es die Serie nach solch einem Rückschlag jemals auf unsere Bildschirme schaffen wird, bleibt abzuwarten. Gaten Matarazzo hat sich noch nicht zur Kritik geäußert.

© Netflix / „Stranger Things“

KOMMENTARE

News & Videos zu Netflix

Netflix Netflix - Zack Snyder wagt sich an einen Anime in der nordischen Mythologie Netflix Netflix - Cuphead bekommt eine eigene TV-Serie Netflix Netflix - Im Juli 2019 verschwinden über 50 Filme und Serien aus dem Angebot Netflix Netflix - Spuk In Hill House-Macher arbeiten an neuer Horrorserie für den Streaming-Dienst Netflix Netflix - Diese Highlights gibt es neu im Dezember! Netflix Netflix - Marvel's Daredevil: Staffel 3 startet nächsten Monat, offizieller Trailer Amazon Amazon - Prime Day 2019: Angebote haben offiziell begonnen! PlayStation Plus PlayStation Plus - Rewards im Monat Juli 2019 bieten Rabatte für McFIT, Tough Mudder und weitere Shops
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Angebote am Montag