PLAYNATION NEWS Metin2

Metin2 - Diebstahl Teil 2: Server wurden nicht gehackt

Von Redaktion PlayNation - News vom 02.02.2009, 20:12 Uhr

Kürzlich berichteten wir, dass ein Spieler des Online-Rollenspiels Metin2 den Diebstahl virtueller Gegenstände zur Anzeige gebracht hat. Offensichtlich scheint Metin2 Betreiber Gameforge auch sehr interessiert an der Aufklärung des Falls und teilte uns heute mit, dass die Server in keinem Fall gehackt wurden.

CEO Klaas Kersting nahm persönlich Stellung zum Thema: "Bislang ist die Polizei noch nicht auf uns zugekommen. Sobald dies geschieht, werden wir jedoch alles tun, um an der Aufklärung des Falles mitzuwirken. Wir können mit absoluter Sicherheit sagen, dass von unserer Seite aus kein technischer Fehler vorlag und auch der betreffende Server weder gehackt noch manipuliert wurde. Wir müssen deshalb davon ausgehen, dass sich der Täter Zugriff auf die Zugangsdaten des Spielers verschafft hat.“

Da es sich bei dem Fall nicht um ein technisches Problem handelt, besteht laut Betreiber Gameforge auch keine Möglichkeit, gegen rechtswidrige Machenschaften dieser Art vorzugehen. Ist es wirklich einmal zu einem solchen Schaden gekommen, empfiehlt Gameforge daher, Strafanzeige zu erstatten.
 
Wir von MMORPG-Planet weisen ebenfalls nochmal ausdrücklich darauf hin, sichere Passwörter zu wählen, diese nicht an Dritte weiterzugeben und sich bei der Passwort-Eingabe nicht über die Schulter blicken zu lassen. Auch Phishing-Seiten stellen durchaus eine Gefahr dar. Vertraut also nicht allen Websites!

KOMMENTARE

News & Videos zu Metin2

Metin2 Metin2 - Kürbis-Jagd zu Halloween winkt mit fetter Beute Metin2 Metin2 - Saftiges Update bringt neue Inhalte zu Halloween Metin2 Metin2 - Kostüm- und Energiesystem inklusive Sommer-Event Metin2 Metin2 - 5 Jahre Metin2: Feiert das Jubiläum! Amazon Amazon - Nintendo Switch jetzt als Angebot des Tages! Netflix Netflix - Neu im Januar 2019: Alle Serien und Filme bekannt!
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Angebote zum Wochenende!