PLAYCENTRAL NEWS Marvel

Marvel - Warum die Russo-Brüder kein Interesse an den Disney Plus-Serien haben

Von Lucas Grunwitz - News vom 13.09.2019, 12:09 Uhr
Marvel Screenshot
© Marvel

Für die Russo-Brüder ist die Reise im MCU vorerst zu Ende. In einem Interview erklären sie, warum sie kein Interesse an einer eigenen Serie hatten und was sie zum MCU zurückbringen könnte.

Anthony und Joe Russo alias die Russo Brothers, die bei Avengers: Endgame Regie geführt haben, verabschieden sich mit einem großen Knall aus dem Filmuniversum. „Endgame“ ist ein Film geworden, der unzählige Rekorde gebrochen hat und nun als Aushängeschild für zehn Jahre Filmarbeit gilt.

Es war eine lange Reise

Wie die Schauspieler, die die Superhelden im MCU für mehr als ein Jahrzehnt verkörpert haben, verbrachten die Regisseure viel Zeit damit, in alle Dinge einzutauchen und in ihre eigene Rolle zu finden. Am Ende seien sie sich ihrer besonderen Rolle bewusst:

„Wir haben in sechseinhalb Jahren vier Marvel-Filme gedreht und Milliarden von Dollar eingenommen. Das ist ein einzigartiger Umstand für Filmemacher."

Während eines Interviews über ihr nächstes Projekt nach „Avengers: Endgame" (sie führen aktuell Regie bei einem Film namens „Mosul“, der die Geschichte einer irakischen Eliteeinheit erzählt), enthüllten die Russo-Brüder, was sie in Zukunft dazu ermutigen würde, zurückzukehren und einen weiteren Marvel-Film zu drehen. Ganz nebenbei erklären sie damit gleichzeitig, warum sie momentan kein Interesse haben, eine eigene Marvel-Serie unter Disney Plus zu führen.

Marvel Marvel Captain America als Zombie in geleakten What If...? Bildern zu sehen?

„Ich denke, nachdem wir auf die Reise gegangen sind - denn es gibt eine umfassende Erzählung, beginnend bei Captain America: The Winter Soldier bis zum Ende von Avengers: Endgame, an dem Tony und Cap beteiligt sind, über Captain America: Civil War sowie Avengers: Infinity War hinaus - denke ich, dass das Ausmaß des Ehrgeizes beim Geschichtenerzählen ein Ding ist, der uns antreibt.“

Die Russo-Brüder halten also für sich fest, dass die groß angelegten Geschichten das sind, was die beiden so lange angetrieben hat. Es gehe nicht darum, eine in sich geschlossene Story innerhalb eines Films zu erzählen, sondern diese als Epos über mehrere Filme hinweg aufzubauen. Das ist am Ende das Problem mit den Marvel-Serien: Diese könnte nie auf einem derartigen Level erzählen, wie es bei Filmen möglich ist.

Marvel Marvel Russo-Brüder erzählen: So schwer war es den Spidey-Deal umzusetzen

KOMMENTARE

News & Videos zu Marvel

Marvel Marvel - Werden Magneto und Professor X von Schwarzen Darstellern verkörpert? Marvel Marvel - Sollte Apple Sony kaufen, kehrt Spider-Man zurück zu Disney Marvel Marvel - So könnte ein Auftritt von Tony Stark im Black Widow Film gelingen Marvel Marvel - Gerücht: Neues Sony-Angebot könnte Spider-Man retten Marvel Marvel - Mutanten treffen Horror: Erster Trailer zu "New Mutants" Marvel Marvel - Neuer Trailer zu Thor: Tag der Entscheidung veröffentlicht GTA 5 GTA 5 - Dieses Luxusfahrzeug könnt ihr ab sofort am Glücksrad in GTA Online gewinnen GTA 5 GTA 5 - Fahrzeuge des Casino-Updates: Ubermacht Zion Classic veröffentlicht - GTA Online
News zu Podcast

LESE JETZTPodcast - Welche Games haben Kinder der 90er-Jahre gespielt und geprägt?