PLAYNATION NEWS Madden NFL 19

Madden NFL 19 - EA veranstaltet Gedenkstream für Jacksonville-Opfer, kündigt Millionen-Spende an

Von Wladislav Sidorov - News vom 30.08.2018, 10:09 Uhr
Madden NFL 19 Screenshot

In den USA kam es zu einem Amoklauf inmitten eines Madden-Turniers. Es werden mehrere Tote und Verletzte gemeldet. Die Schießerei wurde auch auf Twitch übertragen.

Update vom 30. August 2018

Publisher Electronic Arts hat sich auf Twitter ein weiteres Mal zu den tragischen Vorfällen am vergangenen Wochenende geäußert und mitgeteilt, dass man den Angehörigen eine Unterstützung in Höhe von einer Million Dollar zukommen lassen möchte. Außerdem bittet EA die Community um weitere Spenden für die Betroffenen.

Weiterhin wird es am 6. September 2018 einen Livestream geben, mit dem Electronic Arts die Community zusammenbringen möchte. Weitere Details dazu sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Großspende Jacksonville Opfer

Originalmeldung

Bei einem Amoklauf in den Vereinigten Staaten sind drei Menschen ums Leben gekommen, elf weitere wurden verletzt, vier davon schwer. Die Opfer wurden direkt ins Krankenhaus geliefert und befinden sich in ärztlicher Behandlung.

Der Amoklauf geschah im Rahmen eines Madden-Turniers, das auch live auf Twitch übertragen wurde. Der Stream wurde mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Im Internet kursieren dennoch Clips von der Tat, in denen laute Schüsse und Schreie zu hören sind.

Das Turnier wurde in der "GLHF Gaming Bar" abgehalten, die sich in der US-amerikanischen Großstadt Jacksonville befindet. Zu Gast waren mehrere professionelle Spieler, Caster und Zuschauer.

Alle Fakten auf einen Blick

  • Schießerei während eines Madden-Turniers
  • 2 Menschen sowie der Schütze tot
  • 11 Verletzte: 9 mit Schussverletzungen, 2 konnten fliehen
  • Verdächtiger ist ein 24-jähriger Mann aus Baltimore, Maryland

EA in Kontakt mit Behörden, Spieler verletzt und getötet

Madden-Entwickler EA erklärte auf Twitter, dass sich das Unternehmen bereits im Kontakt mit den örtlichen Behörden befinde.

Bekannt ist bislang unter anderem, dass der Complexity-Spieler Drini Gjoka an der Hand verletzt wurde und sich mittlerweile in Sicherheit befindet. Der in NBA2K aktive BucksGG-Spieler Tim Anselimo wurde drei Mal von Kugeln getroffen, erklärte seine Mutter auf Twitter. Einem Spieler zufolge sei er jedoch in keiner lebensbedrohlichen Verfassung und bereits im Krankenhaus.

Taylor "Spotmeplzzz" Robertson und Eli "True" Clayton starben vor Ort.

Mögliches Motiv des Täters

Die Polizei warnte davor, in die Nähe der Bar zu gelangen. Spezialeinheiten und Rettungskräfte waren in kürzester Zeit vor Ort. Ein Spieler berichtet, dass es sich bei dem Schützen um einen teilnehmenden Spieler handelt. Er soll eine Partie verloren, anschließend das Feuer eröffnet und sich selbst erschossen haben. Ob es sich dabei um das konkrete Motiv handelt, ist unklar.

Die Polizei erklärte, dass ein Verdächtiger tot aufgefunden wurde und es sich dabei um einen 24-jährigen weißen Mann aus Baltimore, Maryland handelt. Der Schütze soll laut des Sheriffs aus Jacksonville eine Handfeuerwaffe benutzt und sich damit später selbst erschossen haben.

Derzeit ermittelt die Polizei und sucht unter anderem in dem Fahrzeug sowie in der Wohnung des Verdächtigen nach Beweisen und Motiven.

EA äußert sich via Twitter

Electronic Arts, der Publisher hinter der American-Football-Sportsimulation Madden NFL, hat sich bereits via Twitter zu Wort gemeldet.

"Das ist eine schreckliche Situation, und unser tiefstes Mitgefühl gilt allen Beteiligten", so EA.

Weiterhin heißt es an anderer Stelle: "Wir sind uns eines Vorfalls bei einem genehmigten Wettbewerb der Madden Championship Series in Jacksonville bewusst. Wir arbeiten mit den Behörden zusammen, um Fakten zu sammeln. Das ist eine schreckliche Situation und unser tiefstes Mitgefühl gilt allen Beteiligten."

DIESE NEWS WIRD LAUFEND AKTUALISIERT.

Madden Amoklauf Twitch

KOMMENTARE

News & Videos zu Madden NFL 19

Madden NFL 19 Madden NFL 19 - Nach Amoklauf: EA sagt alle Turniere ab, will Hinterbliebene unterstützen Madden NFL 19 Madden NFL 19 - Schwere Kritik gegen EA aufgrund der Zensierung eines Spielernamens Battlefield 5 Battlefield 5 - Kapitel 2 Lightning Strikes mit neuem Trailer, Traktoren in Battle-Royale-Modus Firestorm Fortnite Fortnite - Streamer erhält eine Spende in Höhe von 75.000 US-Dollar
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Jetzt bei 3 für 49 Euro mitmachen