PLAYCENTRAL NEWS Konsolen

Konsolen - Konzeptbilder zum Controller der Mad Box, Belohnungen fürs Onlinespielen denkbar

Von Philipp Briel - News vom 22.01.2019, 10:03 Uhr
Konsolen Screenshot
© Slightly Mad Studios

Project Cars-Entwickler Slightly Mad Studios ließ zum Start des neuen Jahres die Bombe platzen, indem das britische Studio eine neue Konsole mit dem Namen Mad Box ankündigte. Jetzt zeigt CEO Ian Bell erste Designentwürfe zum Controller und verrät seine Ideen zu einem revolutionären Konzept für Onlinespiele.

Vor knapp drei Wochen verkündeten die Slightly Mad Studios, dass sie mit der Mad Box eine neue Konsole im Kampf gegen die PlayStation 5 und Xbox Scarlett ins Rennen schicken möchten, die es problemlos mit modernen Gaming-PCs aufnehmen kann. Nach ersten Konzeptbildern zu der Konsole zeigt CEO Ian Bell jetzt Designentwürfe zum Controller und verrät seine Ideen für den Onlineservice der Mad Box.

Konsolen Konsolen Project Cars-Macher entwickeln eigene Spielekonsole, suchen nach eingängigem Slogan

Revolutionärer Controller mit Touchscreen

Auf den ersten Blick erinnert der Controller etwas an eine Mischung aus Xbox- und Dreamcast-Gamepad. Allerdings ist die Peripherie auf den Konzeptbildern mit einem Touchscreen ausgestattet, der offenbar Knöpfe zum Aufnehmen eines Screenshots oder die obligatorischen Start- und Select-Tasten auf dem Bildschirm anzeigt.

Außerdem ermöglicht der Controller die Darstellung spielrelevanter Informationen auf dem integrierten Bildschirm. So lässt sich beispielsweise der aktuelle Gang bei einem Rennpiel anzeigen oder eine virtuelle Tastatur einblenden, um so schneller Textnachrichten zu verfassen.

Natürlich darf man dabei nicht vergessen, dass es sich bei den Bildern lediglich um Konzeptgrafiken handelt, die nicht in Stein gemeißelt sind. Das finale Design könnte ganz anders aussehen als auf diesen Bildern.

Belohnung fürs Onlinespielen?

Konkrete Details zu den Online-Plänen der Mad Box könne man noch nicht nennen, verrät CEO Ian Bell. Allerdings denkt man derzeit darüber nach, ein ganz anderes Konzept anzubieten als Sony oder Microsoft des derzeit verfolgen.

Jede gültige Stunde, die online verbracht wird, soll mit Credits belohnt werden, die sich in Echtgeld umwandeln lassen. Das wäre allerdings nur über Werbung realisierbar, betont Bell im entsprechenden Tweet. Als Beispiel nennt er YouTube, das ein ähnliches Konzept verfolgt.

Diese Idee stieß bei seinen Followern auf heftige Reaktionen, weshalb Bell weiter ins Detail ging. Werbung würde nicht die eigentliche Spielerfahrung betreffen. Derzeit überlege man noch, wie man dieses Konzept am besten umsetzen könne.:

„Es muss ein paar Grundregeln geben. Keine Werbung die das Gameplay stört. Keine Unterbrechungen, vielleicht in den Ladebildschirmen, vielleicht eine interne Platzierung.“

Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 Entwickler sprechen über die zahlreichen Waffen im Spiel

Was haltet ihr von dem Controller und der Idee zum Onlinegaming auf der Mad Box? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Das erste Designkonzept zum Controller der Mad Box erinnert an eine Mischung aus Dreamcast- und Xbox-Gamepad.
© Slightly Mad Studios

KOMMENTARE

News & Videos zu Konsolen

Konsolen Konsolen - Todd Howard ist sich sicher, dass PS5 und Xbox 2 einen sauberen Start hinlegen werden Konsolen Konsolen - Mad Box-Investoren springen ab - Projekt schwebt in Gefahr Konsolen Konsolen - Konzeptbilder zum Controller der Mad Box, Belohnungen fürs Onlinespielen denkbar Konsolen Konsolen - Project Cars-Macher entwickeln eigene Spielekonsole, suchen nach eingängigem Slogan MediaMarkt MediaMarkt - So geht’s: Erhaltet beim Kauf einer Xbox One einen 2. Controller gratis Need for Speed: Heat Need for Speed: Heat - Offiziell enthüllt: Infos, Trailer und Release-Termin!
News zu Need for Speed: Heat

LESE JETZTNeed for Speed: Heat - Bestellt euch den Racer in verschiedenen Editionen vor