PLAYCENTRAL NEWS Google Stadia

Google Stadia - Laut Ubisoft sind Portierungen nicht teuer

Von Philipp Briel - News vom 22.07.2019, 09:27 Uhr
Google Stadia Screenshot
© Google

Ubisoft gehört zu den größten Unterstützern des Streamingservice Google Stadia. In einer Investorenkonferenz sprach CEO Yves Guillemot jetzt über die Kosten von Portierungen, die offenbar geringer ausfallen, als von vielen vermutet.

Im November startet der Streamingservice Google Stadia, doch gerade um die Starttitel ranken sich derzeit nicht viele Gerüchte. Ubisoft ist seit Beginn ein großer Fan der Plattform und sprach in einem Q&A mit Investoren jetzt über die Kosten von Portierungen.

Google Stadia Google Stadia Für die Larian Studios ist Cloud-Gaming interessanter als PS5 und Xbox Scarlett

Ports für Google Stadia offenbar günstiger als gedacht

Seit den ersten Beta-Tests ist Ubisoft offenbar ein großer Fan von Google Stadia, immerhin musste das Action-Rollenspiel Assassin’s Creed Odyssey für die Beta von Project Stream im Oktober 2018 herhalten.

Jetzt äußerte sich Ubisoft CEO Yves Guillemot gemeinsam mit CFO Frederick Duguet in einer Frage-und-Antwort-Runde mit Investoren über die Kosten von Portierungen für Google Stadia.

Genaue Zahlen nannten die beiden natürlich nicht, allerdings seien Ports laut Duguet offenbar nicht so kostenintensiv, wie wir es uns vorstellen würden. Guillemot wurde gefragt, wie teuer die Portierung für Google Stadia im Vergleich zu traditionellen Plattformen wie klassischen Konsolen oder dem PC seien, darauf seine Antwort:

„Die Extrakosten um sicherzustellen, dass Spiele auf Stadia gut laufen, sind nicht so hoch. Stadia ist jetzt in unserer Pipeline und wir haben eine gute Beziehung zu Stadia um sicherzustellen, dass die Zusammenarbeit für uns profitabel ist.“

Google Stadia und Ubisoft

Weiterhin gibt Guillemot allerdings an, dass er sich dabei auf aktuelle Spiele bezieht. Titel die er als „Spiele des Typs 2.0“ beschreibt (also vermutlich Next-Gen-Spiele) benötigen hingegen mehr Arbeit, vermutlich vor allem im Bezug auf Datennutzung und -verbrauch.

Google Stadia Google Stadia Diese Spiele erscheinen für die neue Streaming-Plattform

Zum Start von Google Stadia im November 2019 werden sechs Spiele aus dem Hause Ubisoft zur Verfügung stehen. Weitere Titel wie Watch Dogs: Legion und Gods & Monsters werden im kommenden Jahr folgen. Auch der hauseigene Aboservice Uplay+ wird neben dem PC exklusiv auf Googles Streamingservice angeboten werden.

Assassin's Creed Odyssey ist eines von sechs Ubisoft-Spielen, das zum Start von Google Stadia im November verfügbar sein wird
© Ubisoft

KOMMENTARE

News & Videos zu Google Stadia

Google Stadia Google Stadia - Laut Ubisoft sind Portierungen nicht teuer Google Stadia Google Stadia - Nur vier Smartphones werden zum Launch unterstützt Google Stadia Google Stadia - Für die Larian Studios ist Cloud-Gaming interessanter als PS5 und Xbox Scarlett Google Stadia Google Stadia - Keine Beta vor dem Release geplant MediaMarkt MediaMarkt - So geht’s: Erhaltet beim Kauf einer Xbox One einen 2. Controller gratis Need for Speed: Heat Need for Speed: Heat - Offiziell enthüllt: Infos, Trailer und Release-Termin!
News zu Need for Speed: Heat

LESE JETZTNeed for Speed: Heat - Bestellt euch den Racer in verschiedenen Editionen vor