PLAYNATION NEWS Games

Games - Slavery: The Game: Schlechter Scherz, PR-Streich oder doch ein bitterernstes Spiel?

Von Redaktion PlayNation - News vom 04.09.2011, 10:00 Uhr

Beim stöbern durch's Internet auf der Suche nach nennenswerten News sind wir grade auf Slavery: The Game gestoßen. Ein Spiel in dem man anscheinend die Rolle eines Sklaventreibers übernehmen soll und, laut Trailer, der erfolgreichste Sklavenhändler der Welt werden muss. Uns sind ja schon viele verrückte Spieleideen unter die Augen gekommen, aber das grenzt dann doch schon an alles bereits gesehene. Natürlich wollten wir uns direkt mal darüber schlau machen wer auf die Idee kommt so ein absurdes Spiel zu entwickeln und schauten uns den Trailer, sowie die Website zum Spiel genauer an.

Was uns direkt auffällt sind die sowohl im Trailer als auch auf der Website verwendeten Logos von Sonys PlayStation 3 und Microsofts XBOX 360, sowie das ESRB Rating A für Adult - also nur für Erwachsene. Es fällt uns ein wenig schwer zu glauben, dass die Konsolenanbieter ein Spiel in dem man einen Sklaventreiber spielt auf ihren Downloadplattformen zulassen würden, allerdings bekommt man die Logos ja auch nach einer Minute suchen leicht aus dem Internet.

Da die Suche in diese Richtung erfolglos blieb, wendeten wir uns anderen Dingen zu. So fällt uns auf der Seite zum Spiel der Studioname "Javelin Reds Gaming" samt Telefonnummer und E-Mail-Adresse ins Auge. Die Suche nach dem Entwicklerstudio liefert keinerlei Ergebnisse und sofern wir nicht mächtig etwas übersehen haben existiert es demnach auch nicht. Die Telefonnummer leitet laut den Kollegen vom The Escapist ebenfalls bloß zu einem Google-Anrufbeantworter (Vorwahl: Kentucky) und die E-Mail-Adresse scheint ein Fake zu sein. 

Bleibt nur noch eine Frage: Was hat es mit Slavery: The Game auf sich? Wir grübeln schon seit einiger Zeit darüber und kommen einfach zu keiner logischen Schlussfolgerung. Für einen Witz zu gut gestaltet, als ernsthaftes Spiel zu bizarr und dank falschen Kontaktinformationen auch undenkbar und als PR-Aktion auch irgendwie unglaubwürdig. Wofür sollte man denn mit einem Spiel über Sklaverei werben sollen? Wir bleiben auf jeden Fall dran an der Sache und hoffen, dass sich das Geheimnis bald lüften wird.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Smartphones vor PS4, Xbox One und PC Games Games - Diese Games erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video