PLAYNATION NEWS Games

Games - Rockstar wird auf 250 Mio. US-Dollar verklagt!

Von Redaktion PlayNation - News vom 09.12.2010, 11:09 Uhr

Gangster-Rapper, eine riesen Spielwelt und Carl "CJ" Johnson mitten drin! Doch woher stammt die Idee des Protagonisten, welcher in GTA: San Andreas zum Einsatz kommt? Laut Michael "Shagg" Washington, ein Background-Sänger von Cypress Hill, soll Rockstar Games die Identität gestohlen haben. Daher verklagt Washington die Spieleschmiede auf 250 Millionen US-Dollar Schadensersatz. Die Anklage lautet Betrug und Urheberrechtsverletztung.

Laut "Shagg", habe Rockstar Games den Background-Sänger zu einem Meeting eingeladen, bei dem persönliche Dinge hinterfragt wurden. Unter anderem gab er zu Protokoll, dass er in seiner Gang gerne auf's Bike gestiegen ist. Wer GTA: San Andreas gespielt hat, der weiß, dass das Fahrrad fahren möglich ist.

Des Weiteren betont Washington, dass Rockstar versprach, sich bei ihm zu melden, insofern man sich an seiner Person inspirieren will. Doch dies passierte nicht. Somit fühlt sich der Kläger als geschädigt und fordert die Geldsumme von Rockstar Games.

Es bleibt somit spannend, wie es in der Geschichte weitergeht.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Smartphones vor PS4, Xbox One und PC Games Games - Diese Games erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video