PLAYCENTRAL NEWS Games

Games - Digitales Geschäft auf dem Höhepunkt: Electronic Arts mit großem Umsatzanstieg

Von Tobias Fulk - News vom 18.01.2012, 09:37 Uhr
Games Screenshot

Seit knapp zwei Jahren boomt das Geschäft mit digitalen Versionen von Computerspielen. Publisher Electronic Arts gab nun bekannt, dass man im vergangenen Jahr rund eine Milliarde US-Dollar nur im digitalen Bereich eingenommen hat - ein großer Anstieg der Umsätze.

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Das digitale Computer- & Videospiel-Geschäft boomt, und zwar gewaltig. Electronic Arts gab kürzlich in einem Finanzbericht bekannt, dass man mit digitalen Versionen der hauseigenen Marken im vergangenen Jahr rund eine Milliarde US-Dollar Umsatz gemacht. Diesen gewaltigen Umsatzanstieg hat EA vor allem FIFA Ultimate Team (Goldpakete), Facebook (Apps) und Star Wars: The Old Republic zu verdanken, welche mit ihren digitalen Angeboten die Leute förmlich anzogen. EA-Chef John Riccitiello träumte noch vor knapp einem halben Jahr von diesen Zahlen, nun sind sie erreicht und er bezeichnet diesen Schritt als "einen Meilenstein des Video- & Computerspiel-Vertriebs".

Aber nicht nur die oben genannten Quellen sind für einen solchen Anstieg verantwortlich, auch die umstrittene digitale Vertriebsplattform für Video- & Computerspiele "Origin" diente EA als vorteilhafte Einnahmequelle. Kein Wunder: Der langersehnte Kriegsshooter Battlefield 3 konnte digital nur über Origin erworben werden und nicht etwa über Steam oder andere Konkurrenzanbieter. Auch in Zukunft möchte Electronic Arts diesen Trend fortsetzen und den digitalen Markt ausbauen, da dieser die Zukunft der Videospiele darstellt.

Im Zuge einer Umstrukturierung der Digital-Abteilung, durch welche die Social-Gaming-Abteilung als auch EA Interactive in allen Bereichen integriert werden, legt Electronic Arts künftig einen noch größeren Fokus auf die digitale Vermarktung der eigenen Spiele. Wie sich diese Umstrukturierung auswirkt ist am Beispiel Play4Free Funds zu erkennen. Diese neue Ingame-Währung ist künftig in allen EA-Online-Produktionen vertreten. Man darf gespannt sein, was Electronic Arts künftig noch plant.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Die größten Spielewelten: The Witcher 3, GTA 5 und Co. im Vergleich Games Games - Seit 10 Jahren: Spieler holt sich täglich mindestens ein neues Achievement Games Games - Microsoft und Sony machen gemeinsame Sache Games Games - Gameplay-Trailer zu Power Rangers: Battle for the Grid stellt Kämpfer vor Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Need for Speed: Heat Need for Speed: Heat - Jetzt vorbestellen: Collector's Edition mit Steelbook und Modell-Auto MediaMarkt MediaMarkt - So geht’s: Erhaltet beim Kauf einer Xbox One einen 2. Controller gratis
News zu gamescom 2019

LESE JETZTgamescom 2019 - Liveticker zur Opening Night Live auf PlayCentral.de