PLAYCENTRAL NEWS Game of Thrones

Game of Thrones - Maisie Williams: „Dreharbeiten zur letzten Staffel waren psychische Belastung!"

Von Sebastian Riermeier - News vom 07.03.2019, 09:52 Uhr
Game of Thrones Screenshot
© HBO

Auch wenn viele das Leben von Schauspielern oft nur als Glitzer und Glanz sehen; Dreharbeiten können für alle Beteiligten zu einer harten und unangenehmen Arbeit werden. So äußerte sich Arya-Schauspielerin Maisie Williams vor kurzem zu den Dreharbeiten der letzten Staffel von „Game of Thrones". Diese seien nicht immer einfach gewesen und haben die junge Frau an die Grenzen ihrer mentalen Gesundheit gebracht.

Die letzte Staffel zu Game of Thrones, die wir im April endlich zu sehen bekommen, geht scheinbar nicht nur im Drehbuch an die Grenzen der Möglichkeiten. Wie Maisie Williams, Schauspielerin der Arya Stark, in einem Interview mit Entertainment Weekly verriet, waren die Dreharbeiten zu den letzten Folgen nicht immer ein Zuckerschlecken. So brachten die langen nächtlichen Dreharbeiten sie oft an die Grenzen ihrer psychischen Gesundheit.

Game of Thrones Game of Thrones Riesige Schlacht steht bevor: Erster offizieller Trailer zur 8. Staffel veröffentlicht

 „Nichts kann einen darauf vorbereiten!"

Es ist schon ein kleines Wunder, wenn man Schauspieler beim Erwachsenwerden in Filmen und Serien zusehen kann. So begleiten wir Maisie Williams, Schauspielerin der Arya Stark in der Erfolgsserie „Game of Thrones", seit nun mittlerweile acht Jahren auf ihrem Weg. Auch wenn Arya ohne Zweifel einer der mutigsten und kampferfahrensten Charaktere in der Welt von Westeros ist, durften wir sie bisher nicht wirklich in epischen Schlachten beobachten.

Doch das soll sich in der letzten Staffel ändern. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Magazin Entertainment Weekly sprach sie über die anspruchsvollen Dreharbeiten zur letzten Schlacht um den eisernen Thron. Hier durfte sie sich erstmals ins Getümmel der Kämpfe begeben, was nicht selten negative Auswirkungen auf ihre Gesundheit hatte.

Nichts kann dich darauf vorbereiten, was für eine physische und psychische Herausforderung und Belastung das ist. Es gab Momente, in denen du nur zerstört und menschlich bist und einfach nur weinen willst."

Weiterhin verriet die 21-jährige Britin, dass sie ein ganzes Jahr allein für die Dreharbeiten trainieren musste, um den körperlichen Anforderungen der Rolle Gerecht zu werden. Faul sein oder krank machen kam dabei nicht in Frage.

Du darfst nicht krank werden und musst sehr auf dich achten, denn es gibt so viele Dinge, die nur du machen kannst und sonst niemand."

Game of Thrones Game of Thrones Staffel 8 streamen: So günstig ist es mit Sky Ticket!

Gerüchten zufolge soll eine der sechs Folgen komplett eine einzige Schlacht darstellen. Die Dreharbeiten dazu dauerten rund 12 Wochen und fanden ausschließlich nachts statt.

Das Leben von Schauspielern wird in den Medien oftmals nur als glamourös und einfach dargestellt, doch viele vergessen dabei, dass damit viel Arbeit vor und hinter der Kamera einhergeht. Wir freuen uns jedenfalls, Arya auf ihrem finalen Weg in der letzten Staffel zu begleiten. 

Am 14. April 2019 startet die letzte Staffel „Game of Thrones" in Deutschland auf Sky.

KOMMENTARE

News & Videos zu Game of Thrones

Game of Thrones Game of Thrones - Ein Starbucks-Becher am Set: Endlich ist der wahre Schuldige gefunden Game of Thrones Game of Thrones - HBO kündigt neue Prequel-Serie House of the Dragon über die Targaryens an Game of Thrones Game of Thrones - Prequel wird eingestellt: Bloodmoon kommt nun doch nicht Game of Thrones Game of Thrones - Größte Panne der 8. Staffel fehlt im Free-TV Game of Thrones Game of Thrones - Making-of zu Folge 5: So entstand die neue Episode! Game of Thrones Game of Thrones - Trailer zu Episode 6: Das große Finale! The Witcher (Serie) The Witcher (Serie) - Serien-Hub: Alle Infos zur Staffel 1 gibt es hier! Amazon Amazon - Gaming-PCs und Monitore für kurze Zeit stark reduziert
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Streamingdienst wächst bald um 21 Filme von Studio Ghibli an