PLAYNATION NEWS Final Fantasy XV

Final Fantasy XV - 33 Millionen Verlust: DLC-Pläne gestrichen, Hajime Tabata hat Square Enix verlassen

Von Ben Brüninghaus - News vom 08.11.2018, 11:29 Uhr
Final Fantasy XV Screenshot

Hajime Tabata wird fortan nicht mehr für Square Enix arbeiten. Die DLC-Pläne zu Final Fantasy XV werden über den Haufen geworfen. Grund dafür könnte ein außergewöhnlicher Verlust sein, der einem aktuellen Finanzbericht zu entnehmen ist. 

Welch unerwartete Nachricht ereilt uns am heutigen Morgen, Square Enix hat verkündet, dass drei von vier DLCs zu Final Fantasy XV nicht mehr erscheinen werden. Zudem hat der Game Director von FFXV, Hajime Tabata, das Unternehmen verlassen. Sein letzter Arbeitstag belief sich auf den 31. Oktober 2018. 

Wir haben uns mit den wichtigsten Fragen rund um diese Meldung auseinander gesetzt. Alle Infos erhaltet ihr hier. 

Welche DLC werden gestrichen?

Fest steht, dass die DLCs von Aranea, Lunafreya und Noctis nicht mehr erscheinen werden. Der einzige DLC, der noch veröffentlicht wird, ist die Geschichte rund um Ardyn. Dieser befindet sich noch in Entwicklung und soll planmäßig im März 2019 erscheinen.

Warum werden die DLC nicht mehr produziert?

Das könnte möglicherweise mit den Finanzen zu tun haben. Einem aktuellen Finanzbericht zufolge soll sich ein ''außerordentlicher Verlust'' aufgetan haben, der ganze 33 Millionen US-Dollar umfasst. Mehr Informationen liegen diesbezüglich jedoch nicht vor. Es ist also unklar, wie der Verlust genau zuzuordnen ist. Es ist jedoch anzunehmen, dass dieser extraordinäre Verlust in Verbindung mit dem Vorhaben steht, die DLC-Pläne abzuändern. 

FFXV: 3 DLC gestrichen

Was wird nun aus Tabata?

Hajime Tabate hat wohl schon eigene Pläne. Er gibt zu verstehen, dass er an einem neuen Projekt arbeitet, das er nach Final Fantasy XV umsetzen möchte. Aus diesem Grunde hätte er sich dafür entschieden, seine aktuelle Position bei Square Enix aufzugeben und sein eigenes Business zu starten und um sein persönliches Ziel zu erreichen. Zum Ende seiner Arbeit meint er:

''Ich glaube wirklich, dass wir nur durch unsere loyalen Fans so weit gekommen sind. Ich bedanke mich bei allen vom ganzen Herzen.''

Er gibt weiter zu verstehen, dass er Square Enix und Luminous Productions, die sich für die Erweiterungen von Final Fantasy XV verantwortlich zeigen, weiterhin unterstützen wird. Luminous Productions kümmert sich wohl noch um den letzten DLC, doch dann wird das Studio für Square Enix an einem neuen AAA-Game arbeiten. Das neue Spiel wird womöglich mehr Geld einspielen als die 3 gestrichenen DLCs. 

Comrades wird Standalone-Game

Abseits dessen hat Square Enix angekündigt, dass Comrades ein Standalone-Spiel wird. Demnach benötigt ihr fortan nicht mehr zwangsweise das Hauptspiel, um den Multiplayer-Modus mit euren Freunden spielen zu können. FFXV: Multiplayer Comrades wird zudem ein paar neue Bossgegner erhalten. Insgesamt sind das zehn Gegner an der Zahl. 

FFXV: Multiplayer Comrades wird am 12. Dezember 2018 für den PC, die PS4 und Xbox One veröffentlicht. 

Final Fantasy XV Comrades Standalone Game

KOMMENTARE

News & Videos zu Final Fantasy XV

Final Fantasy XV Final Fantasy XV - Pocket Edition HD für die Nintendo Switch bestätigt Final Fantasy XV Final Fantasy XV - Vier neue Episoden und alternatives Ende angekündigt Final Fantasy XV Final Fantasy XV - Neue Hinweise deuten auf Lunafreya-DLC Final Fantasy XV Final Fantasy XV - Crossover mit Half-Life auf dem PC angekündigt Final Fantasy XV Final Fantasy XV - Crossover zu Terra Wars angekündigt Final Fantasy XV Final Fantasy XV - Der offizielle PC-Trailer Saturn Saturn - Neues Prospekt mit unglaublichen Angeboten und Technik-Highlights ist da! PUBG PUBG - Release-Termin der PS4-Version offiziell bekannt gegeben
News zu Amazon

LESE JETZTAmazon - Die besten Angebote vor dem Black Friday 2018