PLAYNATION NEWS EVE Online

EVE Online - Spieler verliert 13.500 Euro wegen Kauf von Ingame-Währung

Von Redaktion PlayNation - News vom 02.01.2009, 11:13 Uhr

Ein dickes Portemonnaie regiert die Welt! Doch wer sich illegal Ingame-Geld bei Auktionsplattformen oder Goldsellern besorgt, lebt gefährlich. Im aktuellen Fall hat ein Däne satte 100.000 Dänische Kronen gelatzt, um dafür die EVE Online Währung ISK zu kaufen. Das Ingame-Geld aus dem Sci-Fi Universum kam allerdings nie beim Geprellten an.

Anklagen kann er den Abzocker auch nicht, denn ein solcher Handel befindet sich in einer rechtlichen Grauzone - beide Parteien verstoßen gegen die AGBs von EVE Online. Von den umgerechnet 13.500 Euro kann sich der Mann aus unserem Nachbarland wohl verabschieden.

Wir raten ausdrücklich davon ab, Ingame-Gegenstände oder Items für echtes Geld zu kaufen, sofern diese nicht direkt vom Betreiber des Spiels angeboten werden. 


KOMMENTARE

News & Videos zu EVE Online

EVE Online EVE Online - Rekordschlacht der Superlative - gewaltige Zitadelle zerstört EVE Online EVE Online - Sci-Fi-MMO verbessert weiterhin den Einstieg ins Spiel EVE Online EVE Online - Überlegt CCP? Ernsthafte Angebote zum Kauf des Entwicklerstudios EVE Online EVE Online - Umstellung auf quasi Free2Play bringt stark erhöhte Spielerzahlen EVE Online EVE Online - Neuer Cinematic Trailer zur Erweiterung Citadel EVE Online EVE Online - Offizieller Trailer zum Update Rhea Saturn Saturn - MediaMarkt verteilt Weihnachtsgeschenke The Forest The Forest - Großes Inhalts-Update mit neuen Monstern und Segelflugzeug erscheint morgen
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neue Games für PS4, Xbox One, Switch PC, Releases im Dezember