PLAYNATION NEWS EVE Online

EVE Online - Auch in Zukunft keine Mikotransaktionen?

Von Birthe Stiglegger - News vom 03.04.2012, 17:00 Uhr

Das Modell der Mikrotransaktionen boomt ja bekanntlich seit einiger Zeit bei zahlreichen MMORPGs. Und die Umstellungen vom bislang gängigen Abomodell hin zu Mikrotransaktionen werden immer mehr. Dass nicht jeder Spielentwickler auf diesen Zug mit aufspringen will, zeigt jetzt ein Interview, das die Kollegen von pcgamer.com mit CCP Games´Creative Director Torfi Frans Olafsson zu dem Thema geführt haben.

So plant CCP Games nicht ein, das SciFi-MMORPG EVE Online mit einem solchen Gebührenmodell zu versehen. Grund dafür ist, dass EVE Online sich mit dem derzeitigen Geschäftsmodell derart etablieren konnte, dass eine solche gravierende Änderung eine Gefahr sein könnte. Außerdem achtet das Entwicklerstudio noch immer darauf, sich von Pay-to-Win-Modellen zu distanzieren. Es wird höchstens kosmetische Gegenstände zu kaufen geben, die beispielsweise euer Avatar aufhübschen.

KOMMENTARE

News & Videos zu EVE Online

EVE Online EVE Online - Rekordschlacht der Superlative - gewaltige Zitadelle zerstört EVE Online EVE Online - Sci-Fi-MMO verbessert weiterhin den Einstieg ins Spiel EVE Online EVE Online - Überlegt CCP? Ernsthafte Angebote zum Kauf des Entwicklerstudios EVE Online EVE Online - Umstellung auf quasi Free2Play bringt stark erhöhte Spielerzahlen EVE Online EVE Online - Neuer Cinematic Trailer zur Erweiterung Citadel EVE Online EVE Online - Offizieller Trailer zum Update Rhea Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video