PLAYNATION NEWS The Elder Scrolls Online

The Elder Scrolls Online - Wie sieht die Zukunft des MMO aus?

Von Ben Brüninghaus - News vom 09.07.2014, 10:13 Uhr
The Elder Scrolls Online Screenshot

ZeniMax hat gestern einen neuen Entwicklerblog veröffentlicht, der "die nächsten Schritte" vorstellt, die das noch junge MMO in eine erfolgreiche Zukunft führen sollen. Viele Spielsysteme sollen demnach verändert und teilweise auch komplett erneuert werden.

Für The Elder Scrolls Online-Spieler sind im Entwicklerblog besonders die Details zum Update 3 von Interesse, das schon bald auf den Testservern landen soll. Der Patch konzentriert sich zunächst auf die Verbesserung des Gildensystems, vor allem der Gründung und der Verwaltung eben solcher. Auch Communitywünsche seien in Betracht gezogen worden und hätten zu den neuesten Veränderungen geführt. Eine Zusammenfassung aller Gildenverbesserungen lieferten die Entwickler bei ZeniMax gleich mit:

Verwaltung: Gildenleiter können Gildenränge erstellen, löschen und ersetzen. Gilden können jeweils bis zu zehn Ränge nutzen und jeder Rang kann sein eigenes Symbol erhalten.

Bank: Gildenleiter können die Erlaubnis vergeben, Gold in die Gildenbank einzulagern oder es wieder abzuheben.

Gildenläden: Jeder in eurer Allianz kann euren Gildenladen in Cyrodiil durchstöbern, falls eure Gilde eine Burg besitzt.

Händler: Die Goldküsten-Handelskompanie wird kleine Läden in den Städten Tamriels eingerichten. Die dort arbeitenden Händler können von Gilden Woche für Woche (über eine Auktion) beauftragt werden, wodurch dort dann jeder Spieler eurer Allianz auf die Gegenstände in eurem Gildenladen zugreifen kann. Die Auktionen arbeiten mit blinden Geboten und finden für jeden Händler einmal wöchentlich statt.

Heraldik: Gildenleiter können eine Gildenheraldik für ihre Gilde festlegen, sobald diese mindestens 10 Mitglieder aufweist. Jedes Gildenmitglied kann sich einen mit den für die Gilde gewählten Farben und Emblem verzierten Wappenrock kaufen und diesen dann tragen. Zur Wahl stehen 250 Farben, 63 Hintergründe und 136 Wappen, die ihr nach Belieben kombinieren könnt, um eure ganz eigene Gildenheraldik zu erstellen.

Das Team von Zenimax will zudem in Zukunft das Veteranenrangsystem überarbeiten, das von vielen Seiten als zu "grindlastig" kritisiert wurde. Um das Problem schon kurzfristig anzugehen, wurden dafür kleinere Änderungen an den Inhalten der Zonen nach Stufe 50 vorgenommen, damit diese sich mehr wie die Stufen von 1-50 anfühlen. Einige dieser Überarbeitungen sind auch schon auf den TESO-Servern zu finden. Langfristig will man aber das aktuelle Veteranenpunktesystem komplett aus dem Spiel streichen und es mit einem neuen System ersetzen, das "neue Möglichkeiten zur Charakteranpassung und Charakterentwicklung" bieten soll.

"Wir möchten dieses Gefühl einer plötzlichen und extrem hohen Hürde beseitigen, das viele von euch angesprochen haben – ihr werdet auch im Alleingang viel leichter etwas erreichen können. [...] Vielen von euch gefällt das Spiel, das ihr während der Stufen 1-50 gespielt habt und die Gebiete für Veteranen stellen da dann doch einen zu massiven Bruch mit diesem Erlebnis dar. "

Die Klassenzusammenstellungen und das Gleichgewicht zwischen den einzelnen Klassen will man in naher Zukunft ebenso angehen, jedoch auch behutsam vorgehen, da derartige Änderungen natürlich ziemlich starke Auswirkungen auf das Spielerlebnis haben. Ähnlich sieht es mit dem Kampfsystem aus, an dem zwar dauerhaft hinter den Kulissen gewerkelt wird, das aber langfristig "flüssiger und noch reaktionsfreudiger" werden soll. Das will man vor allem durch "Änderungen an Animationen, Klängen, Zeiten, Netzwerkoptimierungen und anderen Faktoren" erreichen.

Die letzte große Baustelle, die ZeniMax mit ihren nächsten Entwicklungsschritten beiseite schaffen wollen, sind Rüstungsfarben. Viele Spieler haben sich beschwert, dass nicht genügend Unterschiede zwischen den Erscheinungsbildern der einzelnen Rüstungen bestünden. Dem will man nun mit Rüstungsfarben entgegentreten, aber auch mit neuen Rüstungssets, die sich visuell mehr von anderen unterscheiden. Dazu gibt es auch direkt ein paar Screenshots, die die neuen Anpassungsmöglichkeiten verdeutlichen.

Auf der diesjährigen QuakeCon (17-20. Juli) will man zudem einige zusätzliche Ankündigungen machen und weitere Details zur Zukunft von TESO verraten. Wir bleiben natürlich für euch dran.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Elder Scrolls Online

The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Matt Firor verspricht großartige Features für 2017 The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Sehr umfangreiches Housing hat ein Datum - alle Details The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Kostenloses Wochenende für PlayStation 4 und PC gestartet The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Jubiläum von Orsinium bringt Geschenke und Rabatte The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Trailer zu Morrowind Online The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls Online - Vorschauvideo auf Update Drei Amazon Amazon - Countdowns zur Cyber-Monday-Woche gestartet Meisterdetektiv Pikachu Meisterdetektiv Pikachu - Detective Pikachu: Erster Trailer veröffentlicht
News zu PUBG

LESE JETZTPUBG - Der Battle-Royale-Shooter erscheint im Dezember für PS4