PLAYNATION NEWS The Elder Scrolls: Legends

The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus

Von Patrik Hasberg - News vom 12.08.2018, 14:01 Uhr
The Elder Scrolls: Legends Screenshot

Beim Thema Crossplay stellen sich vielen Gamern unweigerlich die Nackenhaare auf. Der Grund dafür ist, dass sich Sony derzeit noch immer weigert, gemeinsames Spielen zwischen der PS4 und anderen Konsolen zu ermöglichen. Im Hinblick auf die kommende Veröffentlichung von The Elder Scrolls: Legends für Konsolen, hat Pete Hines von Bethesda nun einige klare Worte zu der Thematik gefunden und Sony damit unter Druck gesetzt, sollte Crossplay zwischen der PS4 und anderen Konsolen nicht möglich sein.

Im Rahmen der E3 2015 hat Bethesda das kostenlose Kartenspiel The Elder Scrolls: Legends im Universum von Skyrim und Oblivion angekündigt. Der Titel ist am 9. März 2017 für Windows und ein wenig später außerdem für Mac sowie für iOS und Android-Geräte erschienen. Weiterhin soll das Free-2-Play-Spiel, das sich durch Mikrotransaktionen finanziert, noch in diesem Jahr für PS4, Xbox One und die Nintendo Switch erscheinen.

The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends Kommt für PS4, Xbox One und Nintendo Switch

Sony stellt sich beim Thema Crossplay quer

Bei der Veröffentlichung von Versionen für weitere Plattformen ist Bethesda vor allem die Unterstützung von Crossplay wichtig. Spieler sollen die Möglichkeit geboten bekommen, die Spiele gemeinsam mit ihren Freunden zu zocken und das auf jeder Plattform. Während Crossplay zwischen Microsofts Xbox One und Nintendos Switch kein Problem darstellt, weigert sich Sony und stellt sich schützend zwischen die PS4 und andere Konsolen. Ein regelrechter Shitstorm erreichte Sony vor kurzem aufgrund der ärgerlichen Beschränkung bei Fortnite

Denn wer mit seinem Epic Account auf der PlayStation 4 spielt, der kann sich mit seinen Daten auch nur auf dieser Plattform anmelden - für andere Systeme wie die Xbox One wird der Account automatisch gesperrt. Möchtet ihr euch mit eurem bestehenden Epic Account auf der Switch einloggen, wird euch dies ebenfalls untersagt. Sobald ihr euch auf der Switch einen Account für Fortnite erstellt, werdet ihr auf der PS4 ausgesperrt.

Ist euer Epic Account einmal mit der PlayStation 4 verlinkt, gibt es kein Zurück und ihr könnt mit diesem nicht mehr auf Switch und Xbox One spielen.

Fortnite Fortnite Sony in der Crossplay-Falle

Bethesda setzt Sony unter Druck

Auf der diesjährigen QuakeCon in Grapevine, Texas, sprach Bethesdas Senior Vice President für globales Marketing und Kommunikation Pete Hines über die anstehende Konsolenversion von The Elder Scrolls: Legends. Auf die Frage eines Kollegen von GameInformer, was Konsolenspieler von dem Titel erwarten sollten, antwortete Hines:

"[The Elder Scrolls Legends] ist ein Strategie-Kartenspiel, das sowohl Single- als auch Multiplayer-Spiele umfasst. Es ist sowohl plattformübergreifendes Crossplay als auch plattformübergreifender Fortschritt"

Auf den Hinweis des Journalisten, dass Crossplay nur auf "bestimmten Systemen" stattfinden würde, antworte Hines folgendermaßen:

"Um das Spiel zu veröffentlichen, ist es unsere Absicht, dass gewisse Dinge auf jedem System funktionieren. Wir können kein Spiel haben, das überall gleich funktioniert, außer bei diesem einen Punkt. Das Spiel funktioniert derzeit auf Apple, Google, Steam und Bethesda.net, es macht keinen Unterschied, wo du deine Sachen kaufst, wenn du es auf einer anderen Plattform spielst, ist es egal, auf welcher Plattform du spielst, du spielst gegen alle anderen, die in diesem Moment spielen. Es gibt kein 'Oh, es ist einfacher zu steuern oder es hat eine bessere Framerate auf diesem System.' Es ist ein Strategiekartenspiel. Es spielt keine Rolle."

Sollte Sony seine Einstellung in Bezug auf Crossplay nicht ändern, besteht die Möglichkeit, dass The Elder Scrolls: Legends nicht für die PS4 erscheinen wird.

"Wir sprechen mit all unseren Plattformpartnern", fügte Hines hinzu. "Aber diese [Dinge] sind im Wesentlichen nicht verhandelbar. Wir können nicht über eine Version von Legends sprechen, bei der ihr eure Fortschritte mitnehmen könnt, und eine andere Version, bei der ihr in diesem Ökosystem bleibt oder von allen anderen abgeschottet seid. Das widerspricht dem, worum es im Spiel geht."

Damit sendet Bethesda eine klare Botschaft in Richtung Sony und setzt das Unternehmen erstmals öffentlich unter Druck, damit plattformübergreifendes Spielen zwischen PS4 und anderen Konsolen zukünftig unterstützt wird.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Elder Scrolls: Legends

The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Kommt für PS4, Xbox One und Nintendo Switch The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Open Beta zum Kartenspiel-MMO gestartet The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Weitere Inhalte zur Story enthüllt The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Nach fast einem Jahr endlich neue Infos Battlefield 5 Battlefield 5 - Erster Trailer zu den Kriegsgeschichten veröffentlicht PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag