PLAYNATION NEWS E-Sport

E-Sport - World Esports Association professionalisiert die Szene

Von Dustin Martin - News vom 13.05.2016, 16:01 Uhr
E-Sport Screenshot

Die World Esports Association wurde heute offiziell angekündigt. Sie will sich als Verband der professionellen Gaming-Szene etablieren. Mit einem Spieler-Rat sowie gleicher Regularien für Turniere soll die von der ESL initiierten WESA den eSports zukunftssicher und demokratischer gestalten.

Zusammen mit den größten Teams der Welt war die ESL über ein Jahr lang mit dem Aufbau der World Esports Association beschäftigt, die heute im Vorfeld der ESL Pro League Finals offiziell in London vorgestellt wurde. Anders als erwartet, soll sie keine exklusiven Ligen in den eSport bringen, sondern den Teams und Spielern mit einheitlichen Regeln bei kommenden Veranstaltungen oder Liga-Turnieren einen professionellen und demokratischen Verband bieten.

ESL Pro League erstes Event mit WESA-Regelungen

Das erste Event, das unter den Regelungen der World Esports Association organisiert wird, soll die kommende Saison der ESL Pro League in Counter-Strike: Global Offensive sein. Die Spieler können untereinander und global Vertreter für einen eigenen Rat innerhalb der WESA bestimmen und sich so an den Entscheidungsprozessen beteiligen. Dabei sollen auch die Chefs der jeweiligen eSports-Organisationen sowie die Moderatoren, Caster und andere Persönlichkeiten eine Stimme erhalten.

Vereinfacht gesagt stellt die WESA damit die erste Vereinigung für den eSports dar, wie es sie in klassischen Sportarten bereits seit Jahren gibt. Es geht dabei um eine offizielle Norm, die übrigens nur anfangs für die ESL gelten sollen und später mitunter auch für Events von Dreamhack, MLG, Riot Games, Nintendo, Wargaming und andere.

WESA von ESL und eSports-Teams initiiert, offen für die Gaming-Szene

Fnatic, Natus Vincere, EnVyUs, Virtus.Pro, Gamers2, Faze, Mousesports und Ninjas in Pyjamas sind die Gründungsteams, die von Anfang an Mitglied der WESA sind. Ziel sei es, zukünftig noch weitere Organisationen und eSportler durch den Verband zu vertreten.

Unterhalb haben wir die vollständige Pressemitteilung der der World Esports Association für euch zum Nachlesen. Dort kommen unter anderem Christopher „GeT_RiGhT“ Alesund von NiP, Fnatic-CEO Wouter Sleijffers, EnVyUs-Manager Mike Rufail, NaVi-Chef Alexander Kokhanovskyy, FaZe-Inhaber Thomas Oliveira, Wiktor „TaZ“ Wojtas von VirtusPro und der Managing Director der ESL Ralf Reichert zu Wort.

  • Schau auf unserer eSports-Themenseite vorbei, um keine News und Highlights der weltgrößten Events im professionellen Gaming mehr zu verpassen!

Pressemitteilung: Gründung der World Esports Association (WESA)

Die Gründung der World Esports Association (WESA) wurde heute als Ergebnis von gemeinsamen Anstrengungen zwischen den professionellen und führenden Teams der Branche sowie von dem weltweit größten eSport-Unternehmen ESL angekündigt. Basierend auf ähnlichen Vereinigungen wie im traditionellen Sportsektor, ist WESA eine offene und inklusive Organisation, welche den eSport durch die Einführung von Spieler-Repräsentanten, allgemeingültige Regelements und Umsatzbeteiligung der Teams weiter professionalisieren wird.

Die WESA wird sich darum bemühen, kalkulierbare Zeitpläne für Fans, Spieler, Organisatoren und Broadcaster zu schaffen und bringt zum ersten Mal in der Geschichte des eSports alle wichtigen Akteure an einen gemeinsamen Tisch. Die Entstehung der WESA schließt über ein Jahr an intensiven Verhandlungen zwischen vielen Teams und Organisatoren ein und zielt auf eine dringend benötigte Infrastruktur für ein übersättigtes eSports Ökosystem. Die ESL Pro League für Counter-Strike: Global Offensive wird der erste professionelle eSport-Wettkampf, der unter dem Regelwerk der WESA ausgespielt wird.

Teams: Fnatic, NaVi, EnVyUs, Virtus.Pro, G2 Esports, FaZe, mouz und NiP

Insgesamt acht Teams haben zur Gründung der WESA beigetragen, einige dieser Akteure gelten als die weltweit bekanntesten Multi-Gaming Marken: Fnatic, Natus Vincere, EnVyUs, Virtus.Pro, Gamers2, Faze, Mousesports und Ninjas in Pyjamas. Die WESA zielt darauf ab, in Zukunft mehr Mitglieder aufzunehmen und wird weitere Gespräche mit diversen Organisatoren in Europa und Nordamerika führen.

„Wir haben Fnatic über die verschiedensten Spiele seit zwölf Jahren etabliert und wir begrüßen eine Organisation wie WESA, damit die Interessen der Teams eine eigene Stimme haben”, so Wouter Sleijffers, CEO von Team Fnatic.

Mike Rufail, Managing Director von Team EnVyUs fügt hinzu: „Unser Team hat in der Vergangenheit eng mit Organisatoren wie der ESL zusammengearbeitet, um Feedback zu liefern und eine positive Entwicklung der Veranstaltungen und der Branche sicherzustellen. Die Spieler von Team EnVyUs begrüßen sowohl die Herausforderung, als auch die Verantwortung, welche ein Verband wie WESA mit sich bringt.

“Es ist eine unglaublich aufregende Zeit Teil der eSport Industrie zu sein. Das schnelle Wachstum in nur wenigen Jahren hat uns eines klar gemacht: es gibt eine wachsende und eine immer dringendere Notwendigkeit eSport zu strukturieren, sowohl für die Veranstalter als auch für die Spieler.” sagt Christopher "GeT_RiGhT" Alesund vom Team Ninjas in Pyjamas. “WESA wird uns genau hierfür eine Plattform bieten - die Organisation unserer Arbeit und Karrieren, die Erschaffung eines sicheren Netzwerks sowie eine Möglichkeit zur Beilegung von geschäftlichen und rechtlichen Streitigkeiten.”

In Bezug auf das Thema Verantwortung äußert sich der Inhaber von Natus Vincere, Alexander Kokhanovskyy, wie folgt: „Wir befürworten die Einbeziehung, welche die WESA im Hinblick auf wichtige Entscheidungen für Wettkämpfe wie die ESL CS:GO Pro League anbietet. Die Partnerschaft, wenn ich es mal so nennen darf, geht sogar noch einen Schritt weiter: Natus Vincere, zusammen mit allen WESA Teams, werden bei den ausgewählten Turnieren am Gewinn beteiligt. Das ist ein enormer Schritt für die Branche.”

Inhaber und CEO des FaZe Clan, Thomas Oliveira, stimmt vollkommen zu: „Es gibt auf jeden Fall einen starken Anreiz, sich an der WESA zu beteiligen. Nicht nur unter finanziellen Gesichtspunkten, sondern viel wesentlicher: Dies ist ein Zeichen der Branche für die Anerkennung des Wertes und der wichtigen Rolle, welche die Teams spielen. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit der WESA, um einen Unterschied in der Szene herbeizuführen.”

WESA führt Spielerrat Player Council ein

Als eine Organisation, welche die Beteiligung der Spieler bei der Entstehung von Ligen fördert, unterstützt und bestärkt, wird WESA die erste Institution sein, die über einen operativen Spielerrat (Player Council) verfügt. Der eigens von den Spielern gewählte Rat wird die Interessen aller teilnehmenden Pro Gamer im Hinblick auf Liga-Richtlinien, Regelwerke, Spielertransfers und anderen Themen vertreten. Dadurch werden die Spieler direkt ermächtigt, bei Entscheidungen in Bezug auf Turniere unter WESA Vorschriften mitzuwirken. Indem die Spieler an der Diskussionsrunde teilhaben können, wird der Rat sowohl wichtige Einblicke in die Bilanzen der Entscheidungen zur Liga haben, als auch bei der Bestimmung und Anpassung von Regeln involviert sein, die direkt die Karrieren der Spieler betreffen.

„WESA bietet viele Möglichkeiten für die Teilnehmer und deren Spieler, aber wir freuen uns vor allem darauf, dass der erste offizielle Spielerrepräsentant im eSport endlich Wirklichkeit wird”, so Wiktor "TaZ" Wojtas, Spieler von Team Virtus.Pro. „Zum ersten Mal in der Geschichte des eSports, ziehen Spieler an einem Strang, um sich selbst zu organisieren und das wird uns allen ermöglichen, ein Wort bei wichtigen Entscheidungen mitzureden, die uns selbst betreffen. Mit einem Spielerrat, der mit den anderen Entscheidungsträgern am gleichen Tisch sitzt, werden wir auch weiterhin die Organisation des Turniers und der Liga verbessern können.”

Keine exklusiven Ligen in der WESA

WESA Teams werden in Offline Veranstaltungen teilnehmen, gemäß ihrer Zeitpläne und Standards, welche durch den Verband entwickelt wurden. Zusätzlich können WESA Teams auch weiterhin an anderen Ligen und Wettkämpfen teilnehmen, deren Zeitpläne mit denen der ESL Pro League in Einklang sind.

„Die Gründung der WESA ist ein entscheidender Meilenstein auf unserem Weg, den eSports global zu verankern und wir sind unglaublich gespannt darauf, mit einigen der weltbesten professionellen Teams zusammenzuarbeiten”, so Ralf Reichert, Managing Director der ESL. „Ihre kontinuierliche Unterstützung bei der Gründung und Strukturierung des Verbandes hat uns weiter in dem Glauben bestärkt, dass eSports auf dem richtigen Weg ist, um die führende Quelle für Unterhaltung der Gaming Fans aus aller Welt zu sein.”

Der Spielerrat wird an der Seite von WESA Repräsentanten und in Einklang mit dem Ligabeauftragten arbeiten. Pietro Fringuelli wird die Rolle des einstweiligen Ligabeauftragten erfüllen, indem er eine Fülle an Erfahrung aus der Sportindustrie mit sich bringt, einschließlich der Expertise, welche er während seiner Zeit als Berater für einige der größten Sportorganisationen in Europa gesammelt hat.

„Ich fühle mich unheimlich geehrt und freue mich, heute der World Esport Association beizutreten und bin freudiger Erwartung, meine vielen Jahre Erfahrung des traditionellen Sports in die Welt des elektronischen Sports zu bringen”, so Pietro Fringuelli, einstweiliger Ligabeauftragter. „Die Gründung von WESA und der Wachstum des Verbandes in den kommenden Jahren wird der entscheidende Leistungs-Indikator für die gesamte eSports-Branche - und ein wahrer Impulsgeber für jeden der beteiligten Akteure.”

Mehr zum Thema eSports

KOMMENTARE

News & Videos zu E-Sport

E-Sport E-Sport - Olympische Spiele nicht mit gewalttätigen Videospielen E-Sport E-Sport - Wissenschaftler sehen Profi-Spieler als Sportler E-Sport E-Sport - World Esports Association professionalisiert die Szene E-Sport E-Sport - Schalke will Events in der Veltins Arena veranstalten E-Sport E-Sport - Abschlussvideo der IEM Katowice 2014 E-Sport E-Sport - Eröffnungs-Zeremonie in Kattowitz 2014 Saturn Saturn - Der große Adventskalender mit vielen Angeboten The Forest The Forest - Dezember-Update V1.10 veröffentlicht: Das sind die neuen Inhalte
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es im Januar neu bei Netflix