PLAYNATION NEWS Drakensang Online

Drakensang Online - Bigpoint auf Talfahrt? Hubertz nicht mehr CEO und massenweise Jobeinstreichungen

Von Birthe Stiglegger - News vom 24.10.2012, 09:18 Uhr

Es könnte derzeit wohl besser aussehen für den Spielentwickler und Publisher Bigpoint. Gegenüber den Kollegen von gamesindustry.biz sprach der bisherige CEO Heiko Hubertz über dieaktuellen Entwicklungen im Hause. So ist Hubertz nicht mehr länger CEO bei Bigpoint. Außerdem wurden sämtliche Entwicklungsarbeiten in den USA eingestellt und 40 Mitarbeiter entlassen. Auch in der Zentrale in Hamburg wurden 80 Mitarbeiter enlassen.

Laut Hubertz seien die Spiele, die Bigpoint innerhalb der vergangenen zwei Jahre erschaffen hatte, nie so erfolgreich gewesen wie erhofft. Aus San Francisco und New York kämen außerdem starke Konkurrenten, so dass man Spiele für den US-amerikanischen Markt nicht länger realisieren wolle. Um jedoch auch weiterhin eine stabile Zukunft haben zu können, wurde umdisponiert. Diese Entscheidung betrafen dann auch Mitarbeiter aus Hamburg. Spieltitel wie Drakensang Online werden aber nicht von diesen Umstrukturierungen betroffen sein.

Ihr sucht weitere News, Artikel, Videos und Screenshots zu Drakensang Online? Dann werft einen Blick auf unsere Themenseite

KOMMENTARE

News & Videos zu Drakensang Online

Drakensang Online Drakensang Online - Entwickler kündigt bisher größte Erweiterung offiziell an Drakensang Online Drakensang Online - Bigpoint bekämpft die eigene Monetarisierung Drakensang Online Drakensang Online - Nun auch für Mac-Nutzer Drakensang Online Drakensang Online - Browsergame vereint 20 Millionen Spieler Drakensang Online Drakensang Online - Gameplay-Trailer Battlefield 5 Battlefield 5 - Erster Trailer zu den Kriegsgeschichten veröffentlicht PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag