PLAYNATION NEWS The Division

The Division - Ubisoft bannt Großteil der Cheater

Von Dustin Martin - News vom 30.04.2016, 09:56 Uhr
The Division Screenshot

In The Division wurden von Ubisoft eine Reihe von Cheater und Bug-Nutzer gebannt. Je nach Fall hält die Sperre auf dem PC, der PlayStation 4 oder der Xbox One entweder nur wenige Tage oder mehrere Monate an, in Härtefällen gilt sie permanent.

Ubisoft ging mit dem neuesten Update zu Tom Clancy’s The Division einen Schritt in die richtige Richtung. Wie der Entwickler des MMO-Shooters offiziell im Live-Stream und auf der eigenen Webseite angekündigte, wurden in den letzten Stunden eine Vielzahl von Cheatern vom Spiel ausgeschlossen. Außerdem erhielten auch Nutzer von Bugs und Exploits in The Division eine Strafe.

Immer mehr Cheats in The Division erkannt

Ermöglicht wurde das durch ein optimiertes Anti-Cheat-System. „Als erstes haben wir neue Cheater-Erkennungsmethoden eingebaut, die es uns erlauben mehr Spieler, die momentan Cheats verwenden zu identifizieren. In den letzten Tagen haben wir bereits mehr Cheater gefunden als wir in den letzten Wochen insgesamt hatten“, schreibt Ubisoft Massive und kündigt zugleich an, dass sie „in den nächsten Tagen die größte Welle an Bans und Sperrungen ausführen“.

Außerdem wurde die Erststrafe härter. Bislang war es üblich, dass Cheater oder Exploit-Spieler nur für drei Tage gebannt werden, sofern Ubisoft das erste Mal ein solches Verhalten erkannt hat. Nun beträgt dieser Abmahnungs-Bann 14 Tage. Wer danach noch einmal erwischt wird, kann nie wieder auf dem PC, der PlayStation 4 oder der Xbox One The Division starten.

Nutzen von Bugs zum eigenen Vorteil im Ubisoft-Shooter verboten

Die Macher von Tom Clancy’s The Division definieren Exploits wie folgend:

„Ein Exploit ist eine aktive Ausnutzung eines Bugs oder Glitches um bestehende Spielregeln zu umgehen um einen Vorteil daraus zuziehen oder um Progessions-Schritte zu umgehen, die sonst notwendig wären.“

Wie aus dem Blog-Eintrag hervorgeht, ist sich Ubisoft durchaus bewusst, dass sie die Ursache der Fehler sind und es natürlich immer Spieler geben wird, die diese ausnutzen werden. Sie entschuldigen sich dafür und erklären, dass sie „leider nicht die Erfahrungen und Spielweisen von Millionen von unterschiedlichen Spieler simulieren“ könnten. „Aus diesem Grund können einzelne Bugs es durch den Testprozess schaffen und dann beim Aufspielen des Updates vorhanden sein.“

Da die Sachlage bislang eher ungeklärt war, stellte Ubisoft einen wichtigen Punkt klar: Es ist verboten, jede Art von Exploits in Tom Clancy’s The Division zum eigenen Vorteil zu nutzen oder damit sogar anderen Spielern einen Nachteil zu verschaffen. Wer das nicht beachtet, muss mit Sanktionen rechnen. Möglich sind:

  • Rollbacks
  • Zeit-Sperren und
  • Perma-Bans.

Hierbei gilt, dass das zufällige Finden eines Fehlers nicht geahndet wird, sondern nur das systematische Nutzen des gleichen.

Alles, was ihr über Tom Clancy's The Division wissen müsst

In unserem Guide zeigen wir euch unter anderem, wie die Vorgeschichte und Basismissionen von The Division aussehen, welche grafischen Vorraussetzungen ihr benötigt, geben euch eine Übersicht aller Skills, Talente und Perks sowie einen Einblick in Loot, Ausrüstung und die Zukunft des Massively-Multiplayer-Online-Titels.

Teste dein Wissen zum Shooter in unserem Quiz zu The Division!

KOMMENTARE

News & Videos zu The Division

The Division The Division - Kostenloses Wochenende & fette Rabatte The Division The Division - Update 1.7 bringt neues Event-System und mehr The Division The Division - Patch 1.7 kommt diese Woche The Division The Division - Wenige Tage gratis spielbar The Division The Division - Letztes Gefecht-DLC im Launch-Trailer The Division The Division - Gameplay-Video zum Underground-DLC Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video