PLAYCENTRAL NEWS Diablo 4

Diablo 4 - Kotaku bestätigt Entwicklung: Hätte auf der BlizzCon 2018 angekündigt werden sollen, aber Blizzard dementiert

Von Ben Brüninghaus - News vom 06.11.2018, 12:45 Uhr
Diablo 4 Screenshot

Die Webseite Kotaku spricht über eine vermeintliche Ankündigung von Diablo IV auf der BlizzCon 2018, die nicht stattgefunden hat, aber scheinbar geplant war. Zudem bestätigt Jason Schreier, dass sich Diablo IV in der Entwicklung befindet. 

Wie Jason Schreier von Kotaku kürzlich berichtete, wollte Blizzard Diablo 4 scheinbar auf der BlizzCon 2018 zeigen - oder es zumindest ankündigen und anteasern. Die Pläne hätten laut Quellen, die mit den Plänen Blizzards vertraut seien, einen Video-Teaser vorgesehen, der zum Ende der Präsentation hätte gezeigt werden sollen. Jason Schreier bestätigt dies und wisse zudem selbst, dass solch ein Video gemacht wurde. 

Der Teaser sollte dabei nichts vom Spiel zeigen und im Grunde lediglich dafür dienen, dass Blizzard-Mitgründer Allen Adham den Zuschauern hätte bestätigen können, dass sich Diablo 4 in der Entwicklung befindert, dass Unternehmen aber noch nicht bereit gewesen wäre, der Öffentlichkeit etwas zu zeigen. 

Diablo IV-Entwicklung fluktuiert?

Interessant wird es bei den vermeintlichen Plänen von Blizzard, die laut Kotaku-Quelle in der Vergangenheit etwaigen Änderungen gegenüberstanden. So sei es in etwa so abgelaufen, dass das Diablo-Team die Ankündigung nicht mittragen wollte, weil sich Diablo 4 in den letzten Jahren immer wieder drastisch verändert hätte. Es solle sogar zwei Ausführungen des Spiels gegeben haben. Blizzard ließ den Bericht jedoch vollkommen unkommentiert.

Kotaku meint nun entsprechend, dass das Video für die BlizzCon geplant war. Aber man könnte auch davon ausgehen, dass über solche Pläne lediglich gesprochen wurde, sie aber nicht final in die Tat umgesetzt wurden, wie Schreier in seinem Update zu verstehen gibt. Weiter entschuldigt er sich für etwaige Fehlinformationen und hat diesbezüglich eine entsprechende Stellungnahme veröffentlicht. 

Allerdings dementiert Blizzard diese Spekulation und damit diesen Artikel nun tatsächlich von offizieller Seite aus, was zwar eher unüblich für das Unternehmen ist, aber wir dürfen auch nicht vergessen, dass der Autor des Artikels niemand Geringerer als Jason Schreier ist, der sich in der Branche durchaus als kredibile Persönlichkeit einen Namen gemacht hat. Blizzard meint:

''Zuallererst müssen wir erwähnen, dass wir unsere Community definitiv hören. Wir kommentieren allgemein keine Gerüchte oder Spekulationen, aber wir können sagen, dass wir keine Ankündigungen aus der BlizzCon herausgenommen haben oder Pläne für andere Ankündigungen haben. Wir haben verschiedene Teams, die an mehreren unangekündigten Diablo-Projekten arbeiten und wir kündigen sie an, wenn die Zeit dafür reif ist.''

So oder so: Kotaku mit Berufung auf ihre Quellen will bestätigen können, dass sich Diablo 4 in der Entwicklung befindet. Doch aufgrund der Tatsache, dass es sich wohl immer noch in einem Selbstfindungsprozess befindet und es sich in Zukunft nochmals ändern könnte, wird diese Ankündigung wohl noch etwas dauern. Das ist zwar keine offizielle Ankündigung, aber im Grunde weiß die Community schon lange, dass sich ein "großer Diablo-Nachfolger" in Entwicklung befindet. Jason Schreier gibt abschließend zu verstehen:

''Ich kann bestätigen, dass das Allen Adham-Video gemacht wurde und dass sich Diablo IV in Entwicklung befindet.''

Diablo Immortal Diablo Immortal Blizzard-Entwickler reagieren auf Shitstorm

Diablo IV Release

KOMMENTARE

News & Videos zu Diablo 4

Diablo 4 Diablo 4 - Online-Zwang: Siegel „online only“ löst Shitstorm aus Diablo 4 Diablo 4 - Der Druide zeigt in neuem Gameplay-Video seine wandelbaren Fähigkeiten Diablo 4 Diablo 4 - Tödliche Zauberin: Über 10 Minuten Gameplay zeigt Fähigkeiten Diablo 4 Diablo 4 - Umfangreiches Gameplay-Video zeigt Barbar-Klasse in vollem Einsatz Half-Life: Alyx Half-Life: Alyx - Spielt bis zum Release des VR-Titels alle Half-Life-Spiele auf Steam kostenlos Xbox Series X Xbox Series X - Erste Bilder der Rückseite und der Anschlüsse aufgetaucht
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es im Februar neu bei Netflix