PLAYNATION NEWS Death Stranding

Death Stranding - Fantheorie baut auf Setting in Island

Von Ben Brüninghaus - News vom 28.05.2018, 11:34 Uhr
Death Stranding Screenshot

Ein Screenshot mit Moos und das Internet bricht in wilde Spekulation um das Setting in Death Stranding aus. Wird der inhaltliche Rahmen des Spiels demnach in Island stattfinden?

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Hide Kojima einen mysteriösen Moos-Screenshot und kündigte damit ganz offensichtlich den neuen Trailer zu Death Stranding an. Inhaltliche Angaben verwiesen hier auf die kommende E3 2018. Demnach müssen wir uns noch ein paar Wochen gedulden, bis es diesbezüglich Neues zu sehen gibt.

Death Stranding Death Stranding Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot

Aber da es sich um Hideo Kojima handelt, die Branchenlegende schlechthin, gibt es allein zu diesem einen Screenshot wilde Spekulationen seitens der Fans. Und einige der Theorien sind tatsächlich gar nicht so weit hergeholt. 

Death Stranding in Island?

Die Fans sind sich einig, Death Stranding wird in Island spielen. Das untermauere der aktuelle Moos-Screenshot, der eindeutig durch etwaige Landschaften in Island inspiriert scheint. Der Twitter-User Rafael Andrade (@YamatoDT) hat die bedeckten Lavafelder in Island ins Spiel gebracht, die über ähnliche Vorkommnisse von Moos auf den Gesteinsschichten verfügen.  

Außerdem scheint Kojima selbst ein großer Island-Fan zu sein, der vor einigen Jahren höchstselbst dort unterwegs war - womöglich, um sich Inspiration für sein eigenes Spiel zu suchen? Zudem stammt der Titelsong aus dem offiziellen Teaser-Trailer von Low Roar, einer isländischen Band. 

Am Ende gibt es noch einen Hinweis, den wir nicht von der Hand weisen können. Die verwendete Engine im Spiel, die sogenannte Decima-Engine, wird auf der offiziellen Webseite von Guerrilla Games mit einem entsprechenden Aufmacher beworben, der auf Island zeigt. Hier geht noch einmal deutlich hervor, dass Kojima Productions diese Engine als offizieller Partner verwendet. Alles nur Zufall?

Skandinavien, ja oder nein?

Anhand der Indizien lässt sich schon ein deutliches Muster in Kojimas Kopf erkennen. Die Lavastrände in Island ähneln den Stränden aus dem Trailer von Death Stranding schon sehr stark (siehe Aufmacher). Insgesamt scheint die Inspiration also sehr klar zu sein.

Aber das muss am Ende noch lange nicht bedeuten, dass es die Spieler inhaltlich auch wirklich nach Skandinavien verschlägt. Womöglich bleibt eine Inspiration nur eine Inspiration, die in diesem Fall aber mehr als nachvollziehbar scheint. Oder wir dürfen doch einen kleinen Abstecher in ein postapokalyptisches Island machen? Wir werden womöglich anhand des neuen Trailers auf der E3 2018 mehr ableiten können. 

Wir halten euch auf dem Laufenden. Bis dahin folgt uns gerne auf Instagram, Facebook und Twitter, um immer rechtzeitig informiert zu sein! 

Death Stranding in Island?

KOMMENTARE

News & Videos zu Death Stranding

Death Stranding Death Stranding - Stage-Event auf der TGS 2018 bestätigt, Kojima vor Ort Death Stranding Death Stranding - Was hat es mit den mysteriösen Behältern auf sich? Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht Artworks für Cosplayer, das ist der Charakter Sam Death Stranding Death Stranding - Fantheorie baut auf Setting in Island Death Stranding Death Stranding - Atmosphärischer Story- und Gameplay-Trailer veröffentlicht! Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video