PLAYCENTRAL NEWS Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 - 400 Mitarbeiter arbeiten an dem Sci-Fi-Titel, 60 Prozent mehr als bei The Witcher 3

Von Patrik Hasberg - News vom 04.02.2019, 12:08 Uhr
Cyberpunk 2077 Screenshot
© CD Projekt

Entwickler CD Projekt Red versicherte in einem Interview, dass der Abgang des Creative Directors von Cyberpunk 2077 keine Auswirkung auf die Entwicklung des Rollenspiels haben wird. Mittlerweile sei das Entwicklerteam auf 400 Mitarbeiter angewachsen. Das sind 60 Prozent mehr als bei der Entwicklung von The Witcher 3 beteiligt waren.

Nach dem riesigen Action-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt ist der Sci-Fi-Titel Cyberpunk 2077 das nächste große Projekt, das bereits seit einigen Jahren bei dem polnischen Entwickler CD Projekt Red entsteht.

Der erste Teaser-Trailer zu dem Rollenspiel wurde im Januar 2013 veröffentlicht. Erst nach der Veröffentlichung der Erweiterung Hearts of Stone zu The Witcher 3 im Oktober 2015 begann schließlich das gesamte Studio an Cyberpunk 2077 zu arbeiten. Wann wir mit dem Rollenspiel rechnen können, steht bislang jedoch noch in den Sternen.

Ende Januar 2019 wurde schließlich bekannt, dass der Creative Director von Cyberpunk 2077 Entwickler CD Projekt RED verlassen und zum Jahresbeginn als Creative Director bei Blizzard Entertainment beginnen wird. Daraufhin stellten sich viele Spieler die Frage, ob sich der Wechsel in irgendeiner Art und Weise auf die Entwicklung des Sci-Fi-Rollenspiels auswirken könnte.

Auf dem Fan-Discord beschwichtigte ein Mitarbeiter und betonte, dass sich der Abgang nicht auf die Entwicklung auswirken wird:

„Bezüglich der Meldung: Es gibt keinen Grund, Panik zu schieben oder sich zu sorgen. Es ist normal in dieser Industrie, dass Menschen kommen und gehen. Das Projekt befindet sich nicht in irgendeiner Form von Gefahr. Sebastian ist ein toller Typ, also bitte nennt ihn nicht Verräter, weil er das wirklich nicht ist.“

Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 Keine prozedural generierten Elemente wie in The Witcher, alles von Hand entworfen

400 Mitarbeiter arbeiten an Cyberpunk 2077

Außerdem äußerte sich der Entwickler in der polnischen Investmentzeitschrift StockWatch (via Dual Shockers) zu dem Abschied von Sebastian Stępień:

"Sein Abgang hat keinerlei Einfluss auf das Arbeitstempo unseres Titels. Das Team, das an Cyberpunk 2077 arbeitet, hat bereits über 400 Mitarbeiter."

Zum Vergleich: Während der Entwicklung von The Witcher 3 lag die Größe des Studios bei 250 Mitarbeitern. Entsprechend ist die Zahl der Mitarbeiter, die an Cyberpunk 2077 arbeiten, um stolze 60 Prozent angewachsen.

Bereits vor einiger Zeit betonten die Verantwortlichen, dass man mit dem kommenden Rollenspiel die technische Qualität von Red Dead Redemption 2 erreichen möchte. Bereits veröffentlichtes Gameplay-Material macht in jedem Fall schon jetzt einen sehr guten Eindruck.

Außerdem wissen wir, dass sich der Titel von Anfang bis Ende durchspielen lässt, weshalb vermutet werden kann, dass sich Cyberpunk 2077 mittlerweile in der "Polierphase" befindet und sämtliche Ecken des sowie Kanten des Spiels geglättet werden.

Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 Entwickler sprechen über die zahlreichen Waffen im Spiel

KOMMENTARE

News & Videos zu Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Deutsche Sprecher: Flavia Vinzens und Björn Schalla als V bestätigt! Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Artbook zeigt einen Teil der Weltkarte Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Neue Details zur Umgebungszerstörung, Items & Sex-Szenen Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Kürzere Hauptstory als in Witcher 3, jedoch zu Gunsten des Wiederspielwerts Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Brandneuer Cinematic-Trailer auf der E3 2019 gezeigt Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Offizielle Gameplay-Enthüllung, das ist das neue Cyberpunk-RPG! The Game Awards The Game Awards - Uhrzeit, Neuankündigungen und Livestreams: Alle Infos zur morgigen Preisverleihung Friendly Fire 4 Friendly Fire 4 - Das Charity-Event wurde mit dem Deutschen Entwicklerpreis 2019 ausgezeichnet
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Alle Infos rund um den The Diamond Casino Heist zu GTA Online