PLAYNATION NEWS Counter-Strike

Counter-Strike - Erfinder gesteht sexuellen Kindesmissbrauch

Von Wladislav Sidorov - News vom 12.10.2018, 17:45 Uhr
Counter-Strike Screenshot

Der Erfinder von Counter-Strike hat den angeblichen sexuellen Kindesmissbrauch gestanden. Jess Cliffe wurde bereits im Februar verhaftet und kurz darauf von Valve suspendiert. Das mutmaßliche Opfer habe ihn jedoch über ihr wahres Alter angelogen.

Jess Cliffe, Erfinder von Counter-Strike und Chef-Entwickler von CS:GO, hat den ihm vorgeworfenen sexuellen Kindesmissbrauch gestanden. Er wurde bereits im Februar festgenommen.

Cliffe soll eine Minderjährige über die Dating-Website SeekingArrangements.com kontaktiert und für Sex bezahlt haben. Dabei war ihm jedoch bis zuletzt unklar, dass sie noch nicht das Erwachsenenalter erreicht hat. Sie soll ihn diesbezüglich nie aufgeklärt haben, wie aus Akten hervorgeht.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Die beiden sollen sich überwiegend über Textnachrichten und Plattformen wie Snapchat kontaktiert haben. Cliffe zahlte ihr für ihre Dienste pro Stunde 300 US-Dollar, wie aus einem Dokument hervorgeht. Auch wenn der Sex im Grunde genommen einvernehmlich verlief, soll er sie beim letzten Treffen dazu gezwungen haben, den Sex gegen ihren Willen über sein Handy mitzufilmen.

Der Geschlechtsverkehr zwischen Cliffe und dem Mädchen sei aufgrund ihrer Minderjährigkeit strafbar gewesen. Zudem würden die Videoaufnahmen kinderpornografische Inhalte darstellen.

Bislang sei er noch nie strafrechtlich relevant gewesen, eine gegen ihn gerichtete Anschuldigung wurde 2013 fallen gelassen.

CS:GO CS:GO Battle-Royale-Mod mit eigener Karte veröffentlicht

Jess Cliffe: Valve-Entwickler verhaftet

Sein Arbeitgeber Valve suspendierte Cliffe kurz nach seiner Festnahme. Damals ließ das Unternehmen folgendes verlauten:

„ Wir sind immer noch dabei herauszufinden, was genau passiert ist. Berichten zufolge sei er wegen einer Straftat festgenommen worden. Deshalb haben wir seine Anstellung suspendiert, bis wir mehr wissen.“

Cliffe ist einer der beiden Co-Erfinder von Counter-Strike und arbeitet seit 2003 für Valve. Er war an der Entwicklung sämtlicher Teile sowie Spielen wie Half-Life 2 und Left 4 Dead 2 beteiligt. Bis zuletzt war er leitender Entwickler für CS:GO und eine prominente Figur in der Community.

CS:GO CS:GO Extrem seltener AWP-Skin für mehr als 61.000 Dollar verkauft

Counter-Strike Jess Cliffe verhaftet

KOMMENTARE

News & Videos zu Counter-Strike

Counter-Strike Counter-Strike - Originales 1.6 auf dem Smartphone spielen Counter-Strike Counter-Strike - CS:GO-Maps als kleine Planeten Counter-Strike Counter-Strike - Dust 2, Inferno und Vertigo feiern Geburtstag Counter-Strike Counter-Strike - Die Geschichte von Dust 2 Battlefield 5 Battlefield 5 - Erster Trailer zu den Kriegsgeschichten veröffentlicht PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag

Counter-Strike Themenseite
Counter-Strike Cover
Counter-Strike Taktik Shooter für LINUX, MAC, PC, XBOX
PUBLISHER Valve
ENTWICKLER Valve
Saturn Saturn - Drohnen-Deals mit Hammer-Preisen! PlayStation 4 PlayStation 4 - Sony behebt gefährlichen Bug, der Konsole zum Total-Absturz bringt Pokémon Go Pokémon Go - Evoli zu Folipurba und Glaziola entwickeln - Tipps & Tricks Vikings Vikings - Blutiger Trailer zu Staffel 5: Teil 2, Schöpfer verspricht herzzerreißende Episoden
Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - PC-Version für 2019 geleakt Elon Musk Elon Musk - Will Fortnite kaufen und löschen, um Jugend vor ewiger Jungfräulichkeit zu bewahren Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake - Hat das Spiel seinen Release-Zeitraum verpasst? PlayStation Network PlayStation Network - Downloads verursachen fast 3 Prozent des gesamten Traffics im Internet Days Gone Days Gone - Release um zwei Monate nach hinten verschoben Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - Retail-Edition auf zwei Blu-rays - mit Data Disc und Play Disc Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - Lieferprobleme in Amerika: Gamingshop-Besitzer bekommen das Spiel erst eine Woche nach Release YouTube YouTube - Webseite war für zwei Stunden komplett offline, Polizei entspannt, User wechselten zu PornHub MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS