PLAYNATION NEWS Call of Duty: Ghosts

Call of Duty: Ghosts - Verkaufszahlen sinken mit Call of Duty 10

Von Dennis Werth - News vom 12.02.2013, 13:36 Uhr
Call of Duty: Ghosts Screenshot

Ist die Call of Duty-Serie am Ende? Zumindest, was die Tatsache in puncto Verkaufsrekorde betrifft. Activision geht deshalb davon aus, dass Call of Duty 10 nicht an Black Ops 2 und Modern Warfare 3 anknüpfen kann.

Schluss mit Rekorden aus dem Hause Activision? Vermutlich, denn das Unternehmen geht davon aus, dass die Call of Duty-Serie gealtert ist und ausgelutscht. Das deutet zumindest Eric Hirshberg, Publishing CEO bei Activision an. Dieser ist sich sicher, dass die Verkaufszahlen von Call of Duty 10, welches offiziell noch keinen Namen hat, an den Verkaufszahlen des Vorgängers anknüpfen kann. 

Bereits Call of Duty: Black Ops 2 hatte es deutlich schwerer, als Call of Duty: Modern Warfare 3 sich auf dem Markt zu etablieren. Hinzu kommt der Konsolen-Wechsel, welches die Verkäufe nochmals drücken könnten.

Seine Aussage lautet daher gezielt: "Bei Call of Duty rechnen wir damit, dass die Verkaufszahlen im vierten Quartal im Direktvergleich mit 2012 sinken."

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty: Ghosts

Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Hacker legen Multiplayer-Server lahm Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - DLC "Nemesis" ab dem 05. August bei Xbox Live verfügbar Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Devastation-DLC nun auch für PC, PlayStation 3 und PlayStation 4 erhältlich Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Snoop Dogg kommentiert den Multiplayer im neuen DLC Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Snoop Dogg kommentiert den Multiplayer im neuen DLC Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Customization-Trailer stellt neue Inhalte vor Saturn Saturn - Der große Adventskalender mit vielen Angeboten The Forest The Forest - Dezember-Update V1.10 veröffentlicht: Das sind die neuen Inhalte
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es im Januar neu bei Netflix