PLAYCENTRAL NEWS Call of Duty: Black Ops 5

Call of Duty: Black Ops 5 - Laut Report 2020 mit Singleplayer-Modus, Treyarch sei führendes Studio

Von Ben Brüninghaus - News vom 19.05.2019, 10:45 Uhr
Call of Duty: Black Ops 5 Screenshot
© Activision

Der neue Action-Shooter „Call of Duty: Black Ops 5“ von Activision und Treyarch soll laut Insider-Quellen 2020 erscheinen und einen großen Umbruch für den Branchengiganten darstellen.

Bislang gab es lediglich Hinweise, dass Activision im aktuellen Jahr ein neues Call of Duty: Modern Warfare 4 planen könnte. Doch nun gibt es bereits Anhaltspunkte auf den nächsten Ableger, der für das kommende Jahr vorgesehen ist. Wie Kotaku von diversen Insider-Quellen erfahren haben möchte, wird es sich bei dem neuen Call of Duty um ein neues Black Ops handeln. Erwartet uns 2020 also Call of Duty: Black Ops 5

Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 So wertvoll ist der künstlerische Einfluss von Raven Software

Neues Black Ops im Gespräch

Die ersten handfesten Informationen zu einem kommenden Call of Duty erwarten wir eigentlich erst im Rahmen der nahenden E3 2019. Doch die Quellen von Kotakus Jason Schreier erwiesen sich in der Vergangenheit stets als recht zuverlässig und hierbei handelt es sich nicht um Call of Duty in 2019.

Viel mehr soll eine große Änderung allem voran die Entwicklerstudios Sledgehammer Games und Raven Software betreffen, die ab sofort nicht mehr in bisheriger Rolle an dem Projekt beteiligt sein sollen, das für 2020 vorgesehen ist. Stattdessen übernimmt Treyarch die Entwicklung für das Black Ops in 2020. 

Damit durchbricht der Publisher den Drei-Jahres-Zyklus, den sie mit Treyarch, Infinity Ward und Sledgehammer Games vollziehen. 2019 soll ein neues Call of Duty (wahrscheinlich ein Modern Warfare 4) von Infinity Ward erscheinen und dann hätte Sledgehammer mit einem neuen Teil auftrumpfen sollen, doch es soll ein wenig anders kommen. Sledgehammer hat unter anderem Call of Duty: WWII (2017) oder Call of Duty: Advanced Warfare (2014) produziert. Doch 2020 werden sie kein Spiel beaufsichtigen. 

Ursprünglich hätte Raven eine führende Rolle bei dem Projekt gehabt, die Sledgehammer maßgeblich unter die Arme gegriffen haben sollen. Das neue Call of Duty soll sich in Hinsicht auf das Setting auf den Kalten Krieg (inklusive Vietnam) beziehen. Was nun mit dieser Idee geschieht, bleibt erst einmal offen. 

Laut dem Kotaku-Report soll sich das Projekt in einem schwierigen Zustand befunden haben. Treyarch bildet nun die kreative Front, während Raven und Sledgehammer dem Studio lediglich assistieren. Die Arbeit, die die beiden Studios bislang geleistet haben, sei nun in die Singleplayer-Kampagne von CoD: Black Ops 5 geflossen.

E3 2019 E3 2019 Das sind die bestätigten Spiele der Messe

Ihr habt richtig gehört. Nun ist nicht nur die Rede von einem „Black Ops“-Nachfolger, der neue Teil soll sogar über eine vollwertige Singleplayer-Kampagne verfügen.

Das Spiel soll sich parallel für die Xbox und PlayStation in Entwicklung befinden. Ob der Release nun für die Xbox One und PlayStation 4 oder bereits für die Xbox 2 und PlayStation 5 erfolgt, bleibt abzuwarten. 

Ihr möchtet keine News rund um die E3 2019 verpassen? Kein Problem, ruft einfach playnation.de/e3 auf und schon seid ihr bestens informiert!

Call of Duty: Black Ops 5
© Activision

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty: Black Ops 5

Xbox Series X Xbox Series X - Erste Bilder enthüllen Microsofts Next-Gen-Konsole The Game Awards The Game Awards - Hier jetzt den Livestream anschauen
News zu The Game Awards

LESE JETZTThe Game Awards - Infos zur diesjährigen Preisverleihung