PLAYNATION NEWS Batman: Arkham Origins

Batman: Arkham Origins - UPDATE: Ist Kevin Conroy doch Batmans Sprecher?

Von Yannick Arnon - News vom 20.05.2013, 20:21 Uhr
Batman: Arkham Origins Screenshot

Es gibt weitere Neuigkeiten zu Batman: Arkham Origins. Kevin Conroy ist doch in das Projekt involviert und Vorbesteller erhalten Deathstroke als spielbaren DLC-Charakter.

"I am vengeance, I am the night, I am Batman!" - Für viele Batman-Fans stellt unter anderem diese Phrase die Quintessenz der Persönlichkeit des Dark Knight dar. Gesprochen wurde dieser Satz von Kevin Conroy, der wegen seiner Performance und Beliebtheit bei den Fans von Warner Bros. in zahlreichen Batman-bezogenen Projekten erneut den Fledermausmann vertonte, darunter auch in den bisherigen Arkham-Games. Im Vorfeld zu Batman: Arkham Origins hieß es jedoch zunächst, dass man einen neuen Sprecher einsetzen wolle (wir berichteten). Allem Anschein nach ist das nicht der Fall, denn wie Mr. Conroy in einem Panel auf der Dallas Comic Con erklärte, habe er bereits seit ca. neun bis zehn Monaten im Studio verschiedene Zeilen für das Spiel eingesprochen.

Eine direkte Bestätigung, dass er wirklich wieder Batman sein wird, hat er jedoch nicht geliefert. In Arkham Asylum und Arkham City übernahm Conroy ebenfalls die Rolle von Dr. Thomas Wayne, jedoch dürfte dieser Charakter in Batman: Arkham Origins wohl kaum derart viel Text besitzen, dass Conroy über mehrere Monate diesen Part hätte einsprechen müssen. Weiterhin geht aus einem Eintrag auf Amazon.com hervor, dass es für Vorbesteller einen DLC geben wird, in dem Deathstroke spielbar sein wird. Ob das nun eine eigene Mini-Kampagne wie für Catwoman in Batman: Arkham City darstellt oder ob der Assassine lediglich in kurzen Challenge-Abschnitten übernommen werden darf, ist noch nicht bekannt.

UPDATE: Mittlerweile hat Warner Bros. Interactive Entertainment bekanntgegeben, dass Batman von Roger Craig Smith (u.a. Chris Redfield in den neueren Resident Evil-Teilen und Ezio Auditore in der Assassin's Creed-Serie) und der Joker von Troy Baker (Booker DeWitt in BioShock: Infinite, Two-Face und Robin in Batman: Arkham City) gesprochen werden. Um die Verwirrung zu beseitigen tweetete Kevin Conry, dass er für ein neues Arkham-Game Synchronarbeit geleistet habe, jedoch nicht für Batman: Arkham Origins. Kurz danach verschwand dieser Post auf mysteriöse Art und Weise, eventuell hat Mr. Conroy versehentlich das neue Arkham-Spiel von den Rocksteady Studios enthüllt.

Als Bonus für eine Vorbestellung von Batman: Arkham Origins erhaltet ihr einen speziellen Deathstroke-DLC.

KOMMENTARE

News & Videos zu Batman: Arkham Origins

Batman: Arkham Origins Batman: Arkham Origins - Die ersten 30 Minuten aus dem Story-DLC Batman: Arkham Origins Batman: Arkham Origins - Gesamtes Franchise auf Steam reduziert Batman: Arkham Origins Batman: Arkham Origins - Ist das Logo des nächsten Arkham-Spiels geleakt? Batman: Arkham Origins Batman: Arkham Origins - Story-DLC kommt laut Teaser am 22. April Batman: Arkham Origins Batman: Arkham Origins - "Assault on Arkham" Debut Trailer Batman: Arkham Origins Batman: Arkham Origins - "Cold, Cold Heart" DLC Gameplay The Forest The Forest - Dezember-Update V1.10 veröffentlicht: Das sind die neuen Inhalte The Forest The Forest - Großes Inhalts-Update mit neuen Monstern und Segelflugzeug erscheint heute
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Angebote zum Wochenende!