PLAYNATION NEWS Assassins's Creed 3

Assassins's Creed 3 - Neue Spieldetails bekannt gegeben

Von Tobias Fulk - News vom 01.04.2012, 18:46 Uhr

Alex Hutchinson, seines Zeichens Creative Director bei Ubisoft, stand kürzlich dem englischsprachigen PlayStation Blog Rede und Antwort. Im Interview sprach er unter anderem über die gesamten Neuheiten, die es in Assassin's Creed III geben wird. Außerdem verriet er, wie man auf die Idee kam, einen Indianer als Held zu wählen.

Mit Assassin's Creed III entwickelt das französische Studio Ubisoft derzeit den offiziellen dritten Teil der beliebten Assassinen-Videospiel-Reihe. In einem kürzlich geführten Interview mit dem englischsprachigen PlayStation Blog ging Alex Hutchinson, seinerseits Creative Director bei Ubisoft, nun auf die ganzen Neuerungen ein, die mit dem Launch im Oktober Einzug in das Franchise halten werden.

So nahm man zum Beispiel die Wahl des Hauptcharakters sehr ernst. Hutchinson gibt zu, dass die Wahl, einen Helden mit indianischen Vorfahren zu wählen, sicherlich sehr riskant sei. Allerdings ist dies gleichzeitig auch die bedeutendste Innovation, die Assassin's Creed III bieten wird. Connor oder auch Ratohnhaké:ton, so der Name des Helden, wird sich demnach auf keine der beiden Seiten stellen. Er ist kein Patriot, der sich für eine der beiden Parteien in die großen Schlachten der amerikanischen Revolution stellt. Vielmehr hat er eine Person, ein Ziel, dass er ausschalten will.

In Sachen Kampfsystem wurden ebenfalls einige Neuerungen eingebaut. So wollte man von Beginn an, dass sich Connor wie ein Raubtier anfühlt. Deshalb hat man sich für zwei Waffen gleichzeitig entschieden. Entweder das Tomahawk und ein Messer oder die versteckte Klinge mitsamt Messer. Das Waffen-Equiptment vergleicht Hutchinson mit dem des Films "Der letzte Mohikaner". Aber nicht nur im Kampfsystem und an der Charakterwahl hat sich einiges getan, hat in Sachen Bewegungsanimationen und Verhalten des Helden.

So kann der Spieler per Knopfdruck entscheiden, ob er riskante und sichere Manöver durch die Wälder Amerikas angehen will. Connor kann Felssprünge herunterspringen, an Baumstämmen entlang rennen oder andere waghalsige Aktionen durchziehen. Dem Spieler möchte man damit eine gewisse Bewegungsfreiheit liefern. Hierfür wurde das gesamte Free-Run-System komplett neu aufgebaut, wobei nähere Details hierzu noch bekannt gegeben werden.

Klar ist auf jeden Fall, dass man mit Assassin's Creed III den Spieler ähnlich beeindrucken will, wie man es im Jahr 2007 mit dem Erstling geschafft hat. Ob dies gelingt, erfahren wir spätestens am 30. Oktober 2012, denn dann erscheint der dritte Teil der Assassin's Creed-Reihe für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Eine Wii U-Fassung wurde ebenfalls schon angekündigt, jedoch noch nicht mit einem Releasetermin versehen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Assassins's Creed 3

Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Neue Screenshots zum DLC 'Die Tyrannei' Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Drei weitere Download-Episoden datiert Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - PC-Version bekommt Update spendiert Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - DLC 'Die Tyrannei' datiert und nähere Infos Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Offizieller Anthology-Trailer Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Zweite Stunde des Let's Plays Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video