PLAYNATION NEWS Artifact

Artifact - Hat fast alle seine Spieler verloren

Von Wladislav Sidorov - News vom 15.01.2019, 14:38 Uhr
Artifact Screenshot
© Valve Software

In weniger als zwei Monaten sank die Anzahl gleichzeitig aktiver Artifact-Spieler um satte 97 Prozent. Nur noch ein Bruchteil der ursprünglichen Basis ist weiterhin in dem Spiel aktiv.

Weniger als zwei Monate sind seit dem Release von Artifact vergangen und langsam aber sicher erweist sich der Titel als gigantischer Misserfolg. Für Entwickler Valve dürfte das Kartenspiel zumindest aus finanzieller Hinsicht der bislang größte Fehler seiner Geschichte sein.

Mit 60.000 gleichzeitigen Spielern gestartet, sank Artifact am Montag auf einen neuen historischen Tiefststand. Nur noch 1.639 Spieler waren zur selben Zeit online. Damit gingen innerhalb kürzester Zeit rund 97 Prozent der Spieler verloren.

Konkurrenz kostenlos, Artifact aber nicht

Bereits seit einiger Zeit schafft es Artifact nicht einmal mehr, in die Top 100 der meistgespielten Spiele zu gelangen. Selbst Programme wie die Wallpaper Engine sind bei den Nutzern beliebter.

Artifact wurde bereits vor Release als "zu verwirrend" kritisiert. Zudem konnten viele Spieler das Monetarisierungsmodell nicht nachvollziehen. So kostet der Titel zunächst einmal einen Festpreis, die einzelnen Karten müssen jedoch zusätzlich mit Echtgeld erworben werden, um langfristig mithalten zu können.

Konkurrenztitel wie HearthstoneGwent oder Magic: The Gathering sind allesamt kostenlos.

Artifact Spielerzahlen
© Valve Software

KOMMENTARE

News & Videos zu Artifact

Artifact Artifact - Große Skepsis: Valve kündigt DOTA-Online-Kartenspiel an PlayStation Plus PlayStation Plus - Neu im Juni 2019: Kostenlose Spiele werden enthüllt PlayStation 4 PlayStation 4 - The Last of Us 2 und weitere Exklusivtitel erscheinen auch noch für PS4
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die Angebote zum Wochenende sind da