PLAYCENTRAL NEWS Apple

Apple - Siri-Gespräche werden 2 Jahre lang gespeichert

Von Dustin Martin - News vom 21.04.2013, 10:23 Uhr
Apple Screenshot

Die Gespräche, die man mit Siri - oder eigentlich ja seinem iPhone - führt, werden vom Hersteller Apple zwei Jahre lang gespeichert. Dabei sollen aber weder Personendaten noch Telefonnummern den Worten zugeordnet werden, wodurch ein anonymes Auswerten der Daten gesichert werden soll.

Der iPhone-Hersteller Apple hat nun Fakten zur Datenspeicherung der Siri-Daten veröffentlicht. So soll laut dem Bericht von wired.com die Apple-Sprecherin Trudy Muller offiziell bestätigt haben, dass alle jemals geführten Gespräche mit dem Helferlein Siri über zwei Jahre lang in den Rechenzentren von Apple gespeichert werden.

Muller legte jedoch blitzartig nach, dass die Daten äußerst anonym behandelt werden. Das heißt, die Siri-Unterhaltungen werden einer zufälligen Nummer zugeordnet, unter jener man den Gesprächsverlauf finden kann. Personendaten oder Telefonnummern werden nicht mit den ausgetauschten Worten verknüpft.

Die Worte, die man der lieben Siri in sein iPhone spricht, werden von Apple zwei Jahre lang gespeichert. Dienen soll das jedoch nur der anonymen Auswertung, die Telefonnummer wird nicht zugeordnet.

KOMMENTARE

News & Videos zu Apple

Apple Apple - Darum hat J.J. Abrams den 500 Millionen Dollar-Deal platzen lassen Apple Apple - Einsteiger-iPad 10.2 vorgestellt und ab jetzt vorbestellbar Apple Apple - iOS 13 mit Multitasking-Neuerungen und Termin Apple Apple - Erstmals mit Always-on in Planung: Apple Watch Series 5 Apple Apple - Offizieller Trailer 2 zum Film "Steve Jobs" Die Sims 4 Die Sims 4 - An die Uni! Das sind die wichtigsten Cheats für die neue Erweiterung Die Sims 4 Die Sims 4 - An die Uni! Uhrzeit, Preis und mehr zum Release-Start der neuen Erweiterung
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Diese Games erscheinen 2020 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC