PLAYCENTRAL NEWS Apple

Apple - iPhone-Hersteller kauft Kinect-Entwickler

Von Dustin Martin - News vom 25.11.2013, 13:20 Uhr
Apple Screenshot

Apple hat nun den Entwickler von Kinect für die Xbox 360 und Kinect für Windows übernommen. Mit einer Summe von über 360 Millionen US-Dollar sicherte sich Apple dadurch auch alle von ihm entwickelten Technologien. Was der iPhone-Hersteller damit machen will, ist jedoch unklar.

Das Gerücht, dass Apple den Kinect-Entwickler PrimeSense kaufen will, hat sich nun als wahr herausgestellt. Gegenüber dem britischen Nachrichtennetzwerk BBC bestätigte Apple den Kauf und erwähnte bei der Gelegenheit auch gleich, dass man sich die Übernahme ganze 360 Millionen US-Dollar kosten lassen hat.

PrimeSense hat vor einigen Jahren für Microsoft die erste Kinect-Technologie entwickelt, die in Form des Kinect-Sensors für die Xbox 360 und für das Windows-Betriebssystem auf den Markt gekommen ist. An dem zweiten Kinect-Gerät war PrimeSense jedoch nicht mehr beteiligt, für die Xbox One gab man den Auftrag an Canesta ab.

Wie genau Apple die Technologie in den künftigen Produkten einsetzen wird, bleibt noch ungewiss. Auf der Xbox 360 wurde Kinect für allem für die Unvollkommenheit der Bewegungserkennung kritisiert. Es ist davon auszugehen, dass der kalifornische iPhone-Hersteller die Technik noch weiterentwickelt und optimiert.

KOMMENTARE

News & Videos zu Apple

Apple Apple - Darum hat J.J. Abrams den 500 Millionen Dollar-Deal platzen lassen Apple Apple - Einsteiger-iPad 10.2 vorgestellt und ab jetzt vorbestellbar Apple Apple - iOS 13 mit Multitasking-Neuerungen und Termin Apple Apple - Erstmals mit Always-on in Planung: Apple Watch Series 5 Apple Apple - Offizieller Trailer 2 zum Film "Steve Jobs" Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Sehr gute Wertungen: Die große Review-Übersicht YouTube YouTube - 17-jähriger Fortnite-Profi Jarvis zieht aus Clan-Villa zurück zu seinen Eltern
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neue Spiele 2020 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC im Überblick