PLAYCENTRAL NEWS Anthem

Anthem - Große Features wie der Kataklysmus verschoben

Von Ben Brüninghaus - News vom 24.04.2019, 11:36 Uhr
Anthem Screenshot
© Electronic Arts

Falls ihr auf neue Features in „Anthem“ wartet, dann müsst ihr euch nach dem aktuellen Update noch ein wenig länger gedulden. Die Entwickler haben den bisherigen Content-Release-Plan über den Haufen geworfen, weshalb alle Features nun auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben wurden. 

Das große Update 1.1.0 für Anthem ist am gestrigen Tage aufgespielt worden. Dieser Patch hat unter anderem ein Feature ins Spiel integriert, das sich die Spieler schon lange gewünscht haben. Ihr könnt fortan während einer Mission auf euer Inventar (die Schmiede) zugreifen und Items austauschen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass eine neue Expedition am Ende einer Expedition gestartet werden kann, ohne den Umweg nach Fort Tarsis nehmen zu müssen. Dazu gibt es nun eine neue Festung - The Sunken Cell - und Verträge müssen nicht mehr manuell vor Ort aufgelesen werden. Die Roadmap sieht noch mehr Features für den kommenden Monat vor, doch diesbezüglich gibt es nun eine wichtige Anmerkung seitens der Entwickler. 

Anthem Anthem Stress sorgt für mentale Probleme bei den Entwicklern

Zeitplan für Akt 1 nicht umsetzbar

In einem Reddit-Posting wenden sich Ben Irving (Lead Producer) und Chad Robertson (Head of Live Service) von BioWare an die Community, wo sie über den 90-Tage-Kalender zum ersten Akt sprechen. 

Allem voran geben sie zu verstehen, dass sie das Feedback seitens der Spieler vernommen hätten und stets versuchten, es zu verarbeiten. So konnten eine Menge Bugs entfernt werden, während fundamentale Änderungen in Hinsicht auf die Zukunft von „Anthem“ vorgenommen wurden. Der Weg für die Zukunft des Titels scheint also geebnet. 

Doch bei dem Zeitplan von Akt 1 wird es einige Features geben, die nicht eingehalten werden können. Dazu zählen folgende Features, die nun auf unbestimmte Zeit verschoben wurden:

  • Master-System
  • Gilden
  • Legendäre Missionen - Phase 2
  • Wöchentliche Herausforderungen in den Festungen
  • Leaderboards
  • Freeplay-Events
  • Kataklysmus 

Zum Kataklysmus, der von den verbliebenen Spielern seit Release erwartet wird, geben sie noch ein paar Worte mit auf den Weg. So soll es sich hierbei um einen wichtigen Zusatz zum Spiel handeln, weshalb das Team einen großen Fokus auf dieses Ereignis legt. Der Kataklysmus soll neue Herausforderungen und Belohnungen bringen, während die Geschichte von „Anthem“ weitergeführt wird. Im Mai soll es diesbezüglich neue Informationen geben. 

Anthem Anthem Mehr als die Hälfte der Spieler hat den Shooter schon aufgegeben

Abschließend gibt es noch ein paar Worte zum Loot- und Fortschritt-System. So seien sie sich im Klaren darüber, dass es verbessert werden müsse und sie seien bereits an der Umsetzung dran. Sie wollen in Zukunft aber nicht mehr zu früh über Dinge sprechen, wie sie es in der Vergangenheit taten. Insbesondere Bugs, Stabilitätsprobleme oder Spieler-Feedback könnten die Pläne immer wieder nach hinten werfen, erklären die beiden BioWare-Sprecher. Deshalb möchten sie nur noch über neue Inhalte reden, wenn die neuen Features nahezu vollendet sind.

Wenn es diesbezüglich neue Informationen gibt, erfahrt ihr sie auf PlayNation. Was haltet ihr von den aktuellen Geschehnissen?

Anthem Cataclysm
© Electronic Arts

KOMMENTARE

News & Videos zu Anthem

Anthem Anthem - Mega-Flop: Auf der Xbox nicht einmal mehr in den Top 50 Anthem Anthem - EA mit Verkaufszahlen alles andere als zufrieden Anthem Anthem - Elysische Laden fliegen nach einem Monat schon wieder aus dem Shooter Anthem Anthem - Spieler sind besorgt: Ein Teil des Entwickler-Teams wechselt zu Dragon Age 4 Anthem Anthem - Der offizielle Launch-Trailer ist da! Anthem Anthem - Erste Gameplay-Demo von der E3 2018 Saturn Saturn - Weekend Deals: Die besten TV- und Audio-Angebote PlayStation Plus PlayStation Plus - Wann werden die neuen PS Plus-Spiele für August 2019 enthüllt?
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neue Spiele 2019 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC im Überblick