PLAYCENTRAL NEWS Animal Crossing: New Horizons

Animal Crossing: New Horizons - Ausführliches Gameplay und neue Details zum Nook Phone und Mehrspieler

Von Daniel Busch - News vom 12.06.2019, 10:21 Uhr
Animal Crossing: New Horizons Screenshot
© Nintendo

In einem eigenen Nintendo Treehouse-Segment stellte Nintendo das kommende „Animal Crossing: New Horizons“ näher vor und zeigte ausführliches Gameplay.

Während dem Nintendo Treehouse zeigte Nintendo ausführliches Gameplay zum gestern enthüllten Animal Crossing: New Horizons. Die Entwickler nahmen sich 25 Minuten Zeit, um das Spiel im Detail vorzustellen. Dabei wurden auch weitere Informationen zum Spiel bekannt, die wir euch hier präsentieren.

Animal Crossing: New Horizons Animal Crossing: New Horizons Erste Szenen und Erscheinungsdatum zum neuen Spiel für die Nintendo Switch enthüllt

Das Leben auf einer Insel

Im ersten Trailer konnte man bereits sehen, dass das Spiel auf einer Insel stattfindet. Dank Tom Nook könnt ihr dort hinfliegen und ein neues Leben anfangen. Ihr startet zunächst mit einem kleinen Zelt und erschafft von da an - und mit einigen wenigen ersten Möbelstücken - euer neues Zuhause. Gegenstände lassen sich dabei nicht nur in eurem Heim platzieren, sondern überall auf der Insel. Damit könnt ihr erstmals in der Reihe quasi eure ganze Spielwelt dekorieren.

Aber warum verbringen wir die idyllischen Tage in diesem Spiel eigentlich auf einer (zunächst) einsamen Insel? Die Entwickler verrieten den Grund, warum gerade dieses Szenario für das aktuelle Animal Crossing gewählt wurde. Im Gegensatz zu vorherigen Ablegern, die uns direkt zum Start des Spiels in Dörfern leben ließen, sollen die Spieler diesmal etwas Neues erleben. So soll man nicht als neuer Bürger in einem Dorf ankommen und dort in ein Häuschen einziehen. Stattdessen möchten die Entwickler dem Spieler insofern mehr Freiheiten geben, dass man die Umgebung um sich herum selbst „aufbaut“.

Nook-Meilen als Belohungssystem

Ein neues Feature im Spiel stellt das Crafting-System da. Durch das Sammeln von Ressourcen auf der Insel, lassen sich Werkzeuge, Möbel und andere Gegenstände herstellen. Einerseits ist dies an Tom Nooks Werkbank möglich oder aber durch ein weiteres neues Feature, das im Treehouse-Segment vorgestellt wurde: einem Smartphone. Dieses heißt im Spiel Nook Phone und ermöglicht verschiedenste Sachen. Unter anderem eben auch das Craften von Gegenständen „unterwegs“ auf der Insel.

Durch das Craften von Gegenständen oder dem Tätigen von anderen Aktivitäten lassen sich Nook-Meilen ergattern - laut den Entwicklern bekommt ihr eigentlich für fast alles, was ihr im Spiel macht, solche Nook-Meilen. Diese bilden ein Belohnungssystem, bei dem ihr im Austausch von verdienten Meilen-Coupons weitere Gegenstände oder andere Aktivitäten freischalten könnt.

© Nintendo

Mit dem Nook Phone Freunde herbeirufen und Craften

Über das Nook Phone lassen sich Freunde anrufen. Diese erscheinen dann in eurem Spiel, wodurch ihr im Couch-Koop die Umgebung erkunden und zahlreiche Aktivitäten durchführen könnt. Bis zu vier Spieler können damit lokal an einer Konsole zusammenspielen. Weit auseinanderlaufen solltet ihr dabei aber nicht. Die Entwickler verrieten, dass man sich nicht zu weit voneinander entfernen dürfe. Erstmals in der Geschichte von „Animal Crossing“ können sich bis zu acht Spieler auf der Insel tummeln. Dabei nutzt jeder Spieler seine eigene Nintendo Switch samt Spiel entweder im Online-Koop oder per lokaler Wireless-Verbindung. Die anderen Spieler können euch dabei helfen, weitere Ressourcen zum Craften zu sammeln.

Das Nook Phone lässt sich ebenfalls dazu nutzen um - wie sollte es auch anders sein - Fotos zu schießen. Verschiedene Einstellungen und Filter können ausgewählt werden, um euren Charakter wahlweise zusammen mit den Freunden abzulichten. Die Bilder können auf der Nintendo Switch-Konsole gespeichert werden.

Wie bei allen anderen Teilen der Reihe ist auch „Animal Crossing: New Horizons“ an die Systemuhr der Konsole gekoppelt, wodurch im Spiel die echte Tageszeit und auch Jahreszeiten dargestellt werden. In dem neuen Teil haben sich die Entwickler dazu entschieden eine Unterscheidung zwischen südlicher und nördlicher Hemisphäre vorzunehmen. Dies war vorher noch nicht so und lässt den Spieler einstellen, auf welcher Erdhalbkugel er wohnt, um die Jahreszeiten korrekt anpassen zu können.

Wie außerdem bekannt wurde, lässt sich die Hautfarbe eures Charakters nun einstellen. In den Hauptteilen der Reihe ging dies vorher nicht.

„Animal Crossing: New Horizons“ erscheint später als bei der ursprünglichen Enthüllung angekündigt. Somit wurde aus dem Release in diesem Jahr nichts und wir müssen bis zum 20. März 2020 warten. Bis dahin wollen die Entwickler noch weiter am Spiel feilen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Animal Crossing: New Horizons

Animal Crossing: New Horizons Animal Crossing: New Horizons - Der Stadtaufbau soll sich für Fans gewohnt anfühlen Animal Crossing: New Horizons Animal Crossing: New Horizons - Melinda lässt sich freischalten Animal Crossing: New Horizons Animal Crossing: New Horizons - Keine Cloud-Speicherung möglich Animal Crossing: New Horizons Animal Crossing: New Horizons - Nintendo sagt, dass ihr Tom Nook alle falsch versteht GTA 5 GTA 5 - Werden wir um Echtgeld spielen? Alle bisherigen Infos zum kommenden Casino in GTA Online Netflix Netflix - Suizid-Szenen wurde aus der 1. Staffel herausgeschnitten
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Rockstar Games Release-Termin für Casino-Update