PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Zukünftiger Sony Präsident spricht von Problemen!

Von Marcel Walter - News vom 07.02.2012, 11:26 Uhr

Am 1. April 2012 übernimmt Kazuo Hirai das Amt des Präsidenten von Sony Computer Entertainment (playNATION berichtete) und sprach über die Vergangenheit und die Zukunft der PlayStation-Hardware. Sobald Hirai offizieller Präsident von Sony ist, möchte er einige Änderungen vornehmen. So ließ er beispielsweise die Geschichte der PlayStation 3 Revue passieren und kam zum Entschluss, dass sich das Unternehmen für kommende Konsolen an die Gegebenheiten anpassen muss, da man ansonsten in ernsthafte Schwierigkeiten käme. So sagt Hirai zum Beispiel: „Ich denke nicht, dass jeder [bei Sony schon bei den Änderungen mit an Bord ist], aber ich denke, die Leute kommen so langsam auf die Idee, dass wenn wir‘s jetzt nicht umdrehen, wir in ernsthaften Schwierigkeiten stecken könnten.“

Sony erwartet zum Ende des aktuellen Fiskaljahrs am 31. März 2012 einen Verlust in Höhe von 2,9 Milliarden Dollar. Dies ist mehr als doppelt so viel, wie eigentlich erwartet wurde. So sagt Hirai zum PlayStation-Geschäft folgendes: „Ich dachte, das PlayStation-Geschäft umzukrempeln würde die größte Herausforderung in meiner Karriere werden, aber ich schätze ich habe ich geirrt. Es ist ein Problem nach dem anderen. Ich fühle mich wie ‚Heilige Scheiße - was jetzt?‘“

Als im Jahre 2006 der ehemalige Sony Computer Entertainment Präsident Ken Kutaragi bekannt gab, dass die PlayStation über 2 Milliarden Dollar Verluste macht, unternahm Hirai als Nachfolger der PlayStation-Abteilung recht schnell Schritte, um die Produktionskosten der Hardware zu senken und das finanzielle Lag zu stoppen.

Hirai möchte die gesamte Produktpalette von Sony welche über 20.000 Produkte beinhaltet, völlig umkrempeln: „Sony kann nicht weiterhin den gleichen Weg beschreiten. Sony muss neue Geschäftsgebiete finden, wie zum Beispiel die Medizin. Wir müssen außerdem unser Geschäftsportfolio selektieren und eingrenzen. Wir können nicht einfach weiterhin ein großer Lieferant von Hardwareprodukten sein, auch wenn einige Leute von uns erwarten, dass wir genau das tun.“

Der künftige Sony Präsident möchte, dass sich das Unternehmen mehr auf Nutzererfahrung konzentriert. Die Hardware die momentan in Arbeit ist, soll sich auf drei spezielle Fragen konzentrieren: „Was kannst du mit dem Produkt machen? Was sind unsere Dienstleistungen? Was für einen Inhalt hast du? Es geht nicht allein um die Hardware, es geht um die Nutzererfahrung.“

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Mikrotransaktionen seien bereits ''unglückliche Realität'', meint 2K-Producer Allgemein Allgemein - Letzter Knall: "The Big Bang Theory" endet nach zwölfter Staffel Allgemein Allgemein - Animationsflut: Simpsons 2 in Arbeit sowie Filme zu Family Guy und Bob's Burgers Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Battlefield 5 Battlefield 5 - Erster Trailer zu den Kriegsgeschichten veröffentlicht PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag