PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Kaum Rezession in der Spieleindustrie

Von Redaktion PlayNation - News vom 03.04.2009, 13:36 Uhr

Branchespezialisten halten es für unwahrscheinlich, dass die Spieleindustrie von der momentan schlechten Wirtschaftslage größer gefährdet wird. Das hat jetzt die Nachrichtenagentur reuters.com bekannt gegeben.

Michael Cai, Mitarbeiter des kalifornischen Medienanalyse-Instituts Interpret ist der Auffassung, dass es ebenfalls keine Anzeichen dafür gäbe, dass die Branche in der Zukunft leiden muss. Grund dafür scheint zu sein, dass die Menschen wegen der Finanzkrise weniger Geld für Reisen und andere Luxusgüter ausgeben. Home Entertainment  bekommt dagegen einen immer größeren Stellenwert zugeschrieben. Auch immer mehr Frauen sind für die virtuelle Spielwelt zu begeistern. 

Dennoch ist der Konkurrenzkampf unter den Entwicklern groß. Die Spieler werden wählerischer und um nicht auf der Strecke zu bleiben, müssen sich die Anbieter der Games immer innovativere Spielinhalte ausdenken, mit denen sie locken können. So wird es sich nicht vermeiden lassen, dass die ein oder andere Firma schließen muss.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Mikrotransaktionen seien bereits ''unglückliche Realität'', meint 2K-Producer Allgemein Allgemein - Letzter Knall: "The Big Bang Theory" endet nach zwölfter Staffel Allgemein Allgemein - Animationsflut: Simpsons 2 in Arbeit sowie Filme zu Family Guy und Bob's Burgers Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Saturn Saturn - Der große Adventskalender mit vielen Angeboten The Forest The Forest - Dezember-Update V1.10 veröffentlicht: Das sind die neuen Inhalte
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es im Januar neu bei Netflix