PLAYCENTRAL NEWS Allgemein

Allgemein - Hideo Kojima - Synchronsprecherin korrigiert ihre Aussage [Update]

Von Patrik Hasberg - News vom 14.04.2015, 12:24 Uhr
Allgemein Screenshot

Die Synchronsprecherin Doona Burke hat ihre Aussage, dass Hideo Kojima seitens Konami entlassen worden sei, nun wieder zurückgezogen. Weiterhin entschuldigte sie sich bei Fans, sowie Konami und Kojima selbst für die entstandene Verwirrung.

Update: Noch immer ist unklar, ob Entwickler Hideo Kojima tatsächlich seitens Konami entlassen worden ist. Die Synchronsprecherin Donna Burke, die dies vor einigen Tagen behauptet hat, hat ihre Aussage jetzt wieder zurückgezogen. Zudem entschuldigte sie sich bei Konami, Kojima sowie den Fans für die unnötige Verwirrung.

"Konami hat Recht damit, dass Kojima nicht wirklich entlassen wurde. Wie ich bereits zuvor erwähnt habe, arbeiten er und sein Team weiterhin hart daran, das Spiel zu veröffentlichen. Ich entschuldige mich daher bei Konami, Hideo Kojima und den Fans dafür, dass ich einen falschen Eindruck erweckt habe."

Originalmeldung: Um einen Aprilscherz handelt es sich wohl nicht, schließlich ist der 1. April bereits seit einigen Tagen vorbei. Und trotzdem gibt es bisher keine offizielle Stellungnahme zu den Gerüchten, die momentan um den bekannten Entwickler Hideo Kojima und Publisher Konami im Umlauf sind. Dass es in den letzten Wochen jedoch Probleme zwischen den beiden Parteien gegeben hat, dürfte mittlerweile jedem klar sein.

So wurden unter anderem sämtliche Hinweise auf den Entwickler von der offiziellen Webseite sowie Werbematerialien kommender Spiele entfernt. Seitens Konami veröffentlichte man lediglich ein halbherziges Statement, in dem Bestätigt worden ist, dass der Entwickler auch weiterhin an Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain arbeiten wird.

Nun meldete sich die Synchronsprecherin Donna Burke via Twitter zu Wort und sprach davon, dass Kojima tatsächlich von Konami gefeuert worden sein. Allerdings sollen die Spieler aufgrund dieser Vorkommnisse nicht auf den Kauf des Titels verzichten.

Man solle nicht die Arbeit des Teams über fünf Jahre wegschmeißen, weil die Führungsetage ein Genie gefeuert hat.

Mittlerweile hat sich auch der Publisher zu Wort gemeldet und die Aussage von Burke dementiert. Diese Aussage sei laut Konami grundsätzlich falsch.

Wann wir in dieser Sache endlich Gewissheit erhalten, bleibt abzuwarten.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - So lange wird uns South Park noch begleiten Allgemein Allgemein - Studie zeigt: Inklusion und Gleichberechtigung in Filmen machen Fortschritte Allgemein Allgemein - Night in the Woods-Entwickler Alec Holowka verstorben Allgemein Allgemein - Nach Missbrauchsvorwürfen: Erstes Studio bricht Verbindung mit beschuldigtem Entwickler Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Saturn Saturn - Die Goldenen 2020er: Eine Woche Verlängerung mit Jahrhundertpreisen Amazon Amazon - Neue Popcorn-Woche ab dem Valentinstag: 50 Prozent Rabatt auf Filme und Serien
News zu Hardware

LESE JETZTHardware - Diese riesigen Micro-LED-Leinwände stellte Samsung auf der ISE 2020 vor