PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - EA entschädigt Steam-Kunden

Von Redaktion PlayNation - News vom 28.09.2010, 21:55 Uhr

All Points Bulletin ist wohl eine der traurigsten Geschichten in der MMO-Welt. Nur zwei Monate waren die Server von Realtime Worlds online, als der Entwickler pleite war und All Points Bulletin mit unterging. Die Kunden, die für das Spiel gezahlt haben, stehen nun mit leeren Händen da.

Doch nun fasst sich Electronic Arts ein Herz und entschädigt jene Kunden, die das Spiel bei Steam gekauft und sich beim Support beschwert hatten. Als Entschädigung gibt es unter anderem Spiele wie Mass Effect 2, Dragon Age, Battlefield: Bad Company 2 oder Saboteur für lau. Doch auch 20 Dollar-Gutscheine werden nach und nach verteilt. 

Immerhin etwas, auch wenn wohl trotzdem der Großteil der All Points Bulletin Kunden ihr Geld nie wieder sehen werden.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Nicht nur Politiker gehackt: Auch YouTuber wie Gronkh, LeFloid, Unge, Wissen2Go Allgemein Allgemein - Brettspiel: Bundeswehr Monopoly erscheint Ende März 2019 Allgemein Allgemein - Erster Trailer zum Spin-off Men in Black: International veröffentlicht Allgemein Allgemein - Horrorlegende John Carpenter möchte Soundtrack für Videospiel produzieren Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen PlayStation 4 PlayStation 4 - The Last of Us 2 und weitere Exklusivtitel erscheinen auch noch für PS4 Netflix Netflix - Neu im Juni 2019: Alle Serien und Filme bekannt!
News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Sony wird die neuen PS Plus Spiele enthüllen