PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - EA: 'Easy Studios'-Chef verlässt das Unternehmen

Von Marvin Nick - News vom 19.07.2012, 15:19 Uhr

Nachdem vor kurzem bekannt wurde, dass Electronic Arts' Präsident John Riccitiello kurz vor dem Rücktritt steht ( playNATION berichtete ), verließ jetzt mit Oskar Burman ein weiterer hochrangiger Angestellter vom Entwicklerstudio 'Easy Studios' den amerikanischen Branchenriesen.

Burman, der die bedeutende Stelle des General Managers besetzte, zeigte sich in der Vergangenheit unter anderem für Battlefield Play4Free und Battlefield Heroes verantwortlich, deren Erfolg unter den Erwartungen des Publishers zurückblieb. Es deutet alles darauf hin, dass sich beide Parteien einvernehmlich voneinander getrennt haben. So bedankt sich Burman für die Tolle Zeit beim amerikanischen Unternehmen, Electronic Arts wiederum bedankt sich bei ihm und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Lange arbeitslos wird Burman aber nicht sein: Denn wie er auf seinem Twitter-Account bekannt gab, werde er ab August in einer neuen aufregenden Firma mitarbeiten.

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Nicht nur Politiker gehackt: Auch YouTuber wie Gronkh, LeFloid, Unge, Wissen2Go Allgemein Allgemein - Brettspiel: Bundeswehr Monopoly erscheint Ende März 2019 Allgemein Allgemein - Erster Trailer zum Spin-off Men in Black: International veröffentlicht Allgemein Allgemein - Horrorlegende John Carpenter möchte Soundtrack für Videospiel produzieren Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Assassin's Creed Odyssey Assassin's Creed Odyssey - Zweiter DLC Das Schicksal von Atlantis ist jetzt verfügbar God of War God of War - Einer der bedeutendsten Momente des Abenteuers wäre fast gestrichen worden
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es im Mai neu bei Netflix