PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Amtsgericht: Nutzung von kino.to ist strafbar! Kommen nun Abmahn-Wellen?

Von Dennis Werth - News vom 30.12.2011, 14:17 Uhr
Allgemein Screenshot

Das Amtsgericht Leipzig hat sich dazu entschieden, dass Nutzer, welche die Online-Plattform kino.to oder ähnliche Angebote nutzen, sich strafbar machen. Bisher war unklar, ob das Streamen von Videos überhaupt in eine rechtliche Zone und vor allem in welche gehört.

Wer sich beispielsweise eine Sendung oder einen Film per eingebautem Player ansieht, der speichert das geschützte Material kurzerhand auf seiner Festplatte. Hier macht sich der Nutzer strafbar. Wer jetzt mit Schweißtropfen vor dem Rechner sitzt und am besten überlegt, wie er seine Festplatte entsorgt, dem sei geholfen: Eine Verurteilung der Nutzer kann und wird nicht umgesetzt, da die Masse deutlich zu hoch ist.

Inzwischen wurden jedoch Betreiber von kino.to verurteilt. Beispielsweise erhielt der Hauptverantwortliche Administrator der Webseite eine Strafe von drei Jahren und fünf Monaten.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Mikrotransaktionen seien bereits ''unglückliche Realität'', meint 2K-Producer Allgemein Allgemein - Letzter Knall: "The Big Bang Theory" endet nach zwölfter Staffel Allgemein Allgemein - Animationsflut: Simpsons 2 in Arbeit sowie Filme zu Family Guy und Bob's Burgers Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Battlefield 5 Battlefield 5 - Erster Trailer zu den Kriegsgeschichten veröffentlicht PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag