PLAYNATION NEWS Alien: Blackout

Alien: Blackout - Zweites Teaser-Video veröffentlicht, neues Spiel könnte im Januar angekündigt werden

Von Patrik Hasberg - News vom 07.01.2019, 10:15 Uhr
Alien: Blackout Screenshot

Auf dem offiziellen Twitter-Account von Alien wurde jetzt ein Teaser-Trailer veröffentlicht, der verrät, dass in Alien: Blackout erneut Amanda Ripley aus Alien: Isolation in den Fokus gerückt wird. Um was es sich bei dem bislang nicht angekündigten Titel genau handelt, ist bislang allerdings noch nicht enthüllt worden.

Update vom 07. Januar 2019

Mittlerweile ist auf dem Twitter-Account ein weiteres Teaser-Video aufgetaucht, das neue Hinweise auf Alien: Blackout liefert. 

"Vor 40 Jahren verschwand die Nostromo… Und im Jahr 2019 wird Amanda Ripley die Geheimnisse aufdecken, die dort zurückgelassen wurden – was es auch kostet."

Anscheinend wird der Titel, bislang ist noch nicht offiziell bestätigt worden, ob es sich tatsächlich um ein Videospiel handelt, an Bord der Nostromo spielen. In dem kurzen Clip ist Ellen Ripley, die Mutter von Protagonistin Amanda Ripley, zu erkennen.

Laut der verwendeten Hashtags könnte Alien: Blackout bereits in diesem Monat offiziell enthüllt werden.

Originalmeldung vom 05. Januar 2019

Wie geht es mit dem Alien-Franchise weiter? Diese Frage stellen sich derzeit Fans der beliebten Marke. In den letzten Wochen sind vermehrt Hinweise und Teaser veröffentlicht worden, die darauf schließen lassen, dass noch in diesem Jahr ein Sequel zu dem Actiontitel Alien: Isolation angekündigt werden könnte.

Alien: Blackout Alien: Blackout Franchise-Teaser: Was geschieht hier mit der Alien-Marke?

Teaser-Video veröffentlicht

Nun gab es ein erstes Teaser-Video zu Alien: Blackout, das auf dem offiziellen Twitter-Account der Alien-Reihe veröffentlicht wurde und merfach den Namen Amanda Ripley aufgreift.

„Tochter. Rebellin. Heldin. Ihre Geschichte verdient es, erzählt zu werden …“

Außerdem wird in dem kurzen Clip die Frage gestellt, wer Amanda ist. Ebenfalls interessant sind die verwendeten Hashtags innerhalb des Tweets:

#Whois #AmandaRipley #ReadPlayWatch #Daughter #Rebel #Hero

Es kann entsprechend davon ausgegangen werden, dass Amanda Ripley in dem neuen Spiel wiederholt in den Fokus rückt. Denkbar wäre, dass die Suche nach ihrer Mutter in Alien: Blackout fortgeführt wird.

Möglicherweise werden wir in Kürze Gewissheit haben und Alien: Blackout wird offiziell angekündigt.

Wie endet Alien: Isolation?

Alien: Isolation basiert auf dem Science-Fiction-Horrorfilm Alien: Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt von 1979 und erzählt dessen Geschichte weiter. Als Spieler schlüpfen wird in dem Survival-Titel, der 2014 für PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360 und PC erschienen ist, in die Rolle von Amanda Ripley, der Tochter von Ellen Ripley, die mittlerweile für die Weyland Yutani Corporation arbeitet. Von einem Androiden namens Samuels erhält diese Informationen, dass ihre Mutter noch am Leben sein könnte.

Das Spiel endet damit, dass Amanda es in letzter Sekunde schafft, das Alien und auch sich selbst durch eine Notauslösung der Luftschleuse ins All zu schießen. Anschließend sieht man Amanda nur noch ohnmächtig im Raum treiben, ehe sie von einem Suchscheinwerfer entdeckt wird und dadurch aufwacht.

KOMMENTARE

News & Videos zu Alien: Blackout

Alien: Blackout Alien: Blackout - Ist ein Spiel für Smartphones und nicht für Konsolen Alien: Blackout Alien: Blackout - Zweites Teaser-Video veröffentlicht, neues Spiel könnte im Januar angekündigt werden Alien: Blackout Alien: Blackout - Franchise-Teaser: Was geschieht hier mit der Alien-Marke? Alien: Blackout Alien: Blackout - Marke angemeldet: Spiel zur Alien-Reihe in Planung? Amazon Amazon - Knallhart reduziert: Großer Gaming-Sale gestartet! Game of Thrones Game of Thrones - Alle 7 Staffeln pünktlich nachholen: Wann müsst ihr dafür beginnen?
News zu YouTube

LESE JETZTYouTube - Comedian Jack Black veröffentlicht neuen VLOG