PlayNation Test Hardware

Hardware - Razer Raiju Tournament: Was kann der neue Luxus-Controller für PS4 und PC?

Von Patrik Hasberg - Test vom 26.09.2018 - 16:38 Uhr
Hardware Screenshot

Controller ist nicht gleich Controller! Wir haben in den letzten Wochen Razers neuesten Luxus-Controller Raiju in der Tournament Edition auf Herz und Nieren getestet und verraten euch in unserem Artikel, weshalb der reguläre DualShock 4-Controller bei uns nun wohl für immer ausgedient hat.

Zwei neue High-End-Controller in der Razer-Familie

Der Peripherie-Hersteller Razer hat im Rahmen der diesjährigen gamescom neben einem neuem PS4-Headset außerdem zwei neue Luxus-Controller für die PlayStation 4 und den PC vorgestellt, die sich speziell an Profispieler richten.
Dazu gehört zum einen der beleuchtbare und modulare Razer Raiju Ultimate für 199,99 Euro und zum anderen der Raiju in der Tournament Edition für 149,99 Euro.

Für unseren Test haben wir vom Hersteller den Raiju Tournament zur Verfügung gestellt bekommen, der sich lediglich in einigen kleineren Punkten von dem Raiju Ultimate unterscheidet und sich vor allem auf wesentliche Funktionen für ambitionierte Spieler mit dem nötigen Kleingeld konzentriert.

Die teurere Variante ist modular aufgebaut und kann durch auswechselbare Thumbsticks sowie einem D-Pad (digitale Steuerkreuz) an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Außerdem sind bei diesem Modell rund um das Touchpad Leuchtstreifen angeordnet, wodurch Farbe und Effekte nach den eigenen Bedürfnissen hinzugeschaltet werden können.

Gesteuert wird die RGB-Chroma-Beleuchtung entweder durch vier Knöpfe, die am unteren Ende des Controllers angeordnet sind, oder durch die dedizierte App, die ihr kostenlos auf euer Smartphone mit iOS oder Android herunterladen könnt. Hier lassen sich außerdem die vier Multifunktionstasten (M1 bis M4) auf der Rückseite frei belegen und die Stärke der Controller-Vibration einstellen.

Auf dem integrierten Speicher können bis zu vier Profile gespeichert werden, weitere 500 Profile haben nach der Anmeldung in der Cloud Platz. Dazu wird ebenfalls die erwähnte Smartphone-App benötigt.

Beide Controller können via Bluetooth oder per mitgeliefertem USB-Kabel mit einem PC oder einer PS4 verbunden werden. Ist das USB-Kabel angeschlossen, laden die beiden Gamepads automatisch auf, um für die nächste Session fit zu sein. Außerdem befindet sich an der Vorderseite eine 3,5mm-Klinkenbuchse, um ein Headset anzuschließen.

Griffigkeit und Ergonomie

Beide Versionen sind komplett in schwarz gehalten. Dabei ist die Oberschale mit einer dünnen Gummischicht überzogen. Die beiden Griffhörner sind ebenfalls gummiert und darüber hinaus mit einer leichten Struktur versehen, wodurch die Griffigkeit beider Controller auch bei schwitzigen Händen gewährt wird.

Der Raiju Tournament erinnert im ersten Moment vom allgemeinen Design her eher an einen Xbox One-Controller als an den DualShock 4 Wireless Controller von Sony. Während der Raiju Ultimate, genau wie der DualShock 4, über symmetrisch angeordnete Analog-Sticks verfügt, ist der linke Stick bei dem Raiju Tournament asymmetrisch angeordnet und sitzt an der Stelle des D-Pads.

Die beiden hinteren Schultertasten lassen sich sperren, wodurch der zurückzulegende Weg deutlich kürzer ausfällt. Diese Funktion ist beispielshalber bei Shootern nützlich, um den Anschlag für Abzüge weicher bzw. härter einzustellen.

Die beiden Multifunktionstasten auf der Unterseite (M3 und M4) sind zwar jederzeit gut erreichbar, allerdings kann es sein, dass die beiden Buttons in hektischen Situationen immer mal wieder unabsichtlich gedrückt werden.

Einen deutlich hochwertigeren Eindruck erwecken beide Controller-Modelle bereits, sobald man diese in die Hand nimmt. Das Gewicht des Raiju Ultimate liegt bei 352 Gramm, während die Tournament Edition 30 Gramm leichter ausfällt. Zum Vergleich: Der DualShock 4 Wireless Controller von Sony ist mit 210 Gramm deutlich leichter und liegt dadurch weniger gut in der Hand.

Mehr Kontrolle durch akustisches und haptisches Feedback

Neben der deutlich verbesserten Ergonomie, hat Razer die Haptik der vier Aktionstasten durch die hauseigenen Mecha-Tactile-Schalter sinnvoll und spürbar gesteigert. Löst ihr eine der vier Tasten aus, ist ein leises akustisches Klickgeräusch zu vernehmen. Neben dem taktilen Feedback, das wir bereits von mechanischen Tastaturen kennen, spürt ihr außerdem, wann der Auslösepunkt der jeweiligen Taste erreicht ist. Dadurch erhaltet ihr ein besseres Gespür, wann und wie oft ihr eine Taste ausgelöst habt und vermeidet Mehrfachbetätigungen. Was sich in der Theorie interessant anhört, kann in der Praxis ein ausschlaggebender Faktor sein und euch einige virtuelle Tode ersparen.

Für den PC sind beide Razer-Controller nur bedingt zu empfehlen. Hier müsst ihr einige Zeit in die richtige Konfiguration stecken und entsprechend Geduld mitbringen- der Fokus liegt klar auf Sonys PlayStation 4.

Razer Raiju Torunament Edition kaufen!

Technische Daten

Überblick

  • Für PS4 und PC (ab Windows® 7)
  • Bluetooth/Kabelgebundene Verbindung
  • Mobile App zur kinderleichten Konfiguration
  • Ergonomisches Layout mit Multifunktionstasten
  • 12 Monate Garantie

Technische Daten

  • 4 multifunktionale Taste
  • Mecha-Tactile-Aktionstasten (Dreieck, Kreis, X, Quadrat)
  • Trigger-Stopper für Schnellfeuer
  • 3,5-mm-Audio-Anschluss als Stereo-Audio-Ausgang und Mikrofon-Eingang
  • (Audio-Funktion nur im USB-Modus verfügbar)
  • Bis zu 19 Stunden Akku-Laufzeit: Mit nur einer einzigen Akkuladung
  • Abnehmbares, 2 m langes, leichtes, geflochtenes Faserkabel mit Micro-USB-Anschluss
  • Ungefähre Abmessungen: 104 mm (Länge) x 159.4 mm (Breite) x 65.6 mm (Höhe)
  • Ungefähres Gewicht (ohne Kabel): 322 g

Systemanforderungen

  • PS4 und PC (ab Windows® 7)
  • Mobile App für iOS und Android

Packungsinhalt

  • Razer Raiju Tournament Edition Gaming-Controller für PS4
  • USB-auf-Micro-USB-Kabel
  • Wichtige Produktinformationen

Hinweis: Dieser Beitrag ist keine bezahlte Werbung. Bei allen Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision - ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE