PlayNation Test Red Stone

Red Stone - Test: Red Stone

Von Redaktion PlayNation - Test vom 18.10.2007 - 14:14 Uhr
Red Stone Screenshot

Wir haben uns Red Stone genauer angesehen! Ist das Spiel mehr als nur ein schnöder Hack and Slay Titel?

Fazit

Gut, es ist kostenlos und es macht eigentlich in den Grundlagen nicht vieles falsch. Es gibt Quests, unterschiedliche Städte und Landschaften, 16 Berufe sowie ein recht interessantes Skillsystem. Auch die Magier bekommen mit den Charge Points Abwechslung spendiert. Doch warum soll ich das Game spielen? Die Grafik ist dermaßen schlecht und dadurch kommt keine Identifikation mit dem eigenen Helden zustande. Es gibt bestimmt 10 deutlich schönere und bessere kostenlose Online Rollenspiele, die all dies auch haben und darüber hinaus noch etwas Innovatives. Man denke nur an Sword of the New World...

PvE-Spieler: Missionen sind vorhanden, wenige Spieler auf dem Server

PvP-Spieler: Interessante Möglichkeiten (Gilden vs. Gilden, Castlesiege).

Solo-Spieler: Sehr geeignet, man hat nur selten allein Probleme

Gelegenheitsspieler: Können problemlos zuschlagen, 30 min am Tag reichen vollkommen

Technik: Nicht mehr zeitgemäße Grafik

Besonderes Feature: Der Klassenwechsel während dem Spiel und Charge Points für magische Berufe

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE