PlayNation Test Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited

Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited - Kostenlose Variante: Was kann Eberron Unlimited?

Von Redaktion PlayNation - Test vom 12.10.2010 - 12:39 Uhr
Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited Screenshot

Wirklich gut gelungen sind die Soundeffekte im Spiel, wie auch die musikalische Untermalung. Stimmige und atmosphärische Klänge die uns lange Zeit bei Laune hielten. Für Anfänger und Neulinge von Dungeons and Dragons ist das Skillsystem erst einmal ungewohnt komplex, was sich aber im Laufe der Zeit als echter Vorteil des Spiels entpuppt. Gerade die vielen Optionen sich über Attribute, Skills, Features und Zauber einen eigenen Spielcharakter zu entwickeln, gibt dem Spieler die Möglichkeit zur Individualität in Dungeons and Dragons Online.

Was hat sich geändert?
Turbine hat es geschafft innerhalb eines Jahres 7 größere Updates für Dungeon and Dragons Online: Eberron Unlimited auf die Server zu bringen. Diese beinhalteten eine Menge neuer Quests, neue Gebiete, ein Gildensystem, viele KI Anpassungen und neue Rassen. Mit Update 7, welches bereits auf dem Testserver weilt, kommen die Rassen der Halbelfen und Halborks ins Spiel. Außerdem wird die Suchfunktion im Auktionshaus verbessert und auch die Benutzeroberfläche unterzieht sich einer Aufpolierung.

Die anfängliche Kritik, dass das Spiel nur in Gruppen spielbar ist, hat sich etwas relativiert. Die meisten Dungeons sind nun solo spielbar, allerdings braucht man ab und an einen Dieb, der Fallen aufspürt und entschärft, damit der Ausflug nicht allzu schmerzhaft wird. Während unseres Tests waren ein Ranger und ein Dieb durchaus in der Lage sämtliche Questen bis Level 7 ohne fremde Hilfe zu meistern. Falls doch Hilfe benötigt wird, könnt ihr euch „Hirelings" mieten, die euch tatkräftig zur Seite stehen.

Ein Manko bleibt allerdings der geringe PvP Anteil im Spiel. Hier bietet euch Turbine eine klassische Kneipenschlägerei an, die in einigen der ortsansässigen Absteigen in Stormreach möglich sind. Außerdem könnt ihr euch in Teams, maximal 6 vs 6, in einer Arena messen. Für echte PvP Fans ist dies sicherlich zu wenig.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE