PlayNation Test Star Trek Online

Star Trek Online - Star Trek Online unter der Lupe!

Von Redaktion PlayNation - Test vom 07.04.2010 - 21:34 Uhr
Star Trek Online Screenshot

Kinofilme, Serien und nun auch ein MMORPG! Mit Star Trek Online will Cryptic Studios die unendlichen Weiten der Online-Rollenspiele erobern. Wir haben uns den Abo-Titel genauer angeschaut und verraten euch in unserem Test, ob der amerikanischen Spieleschmiede das gelingen kann.

Auferstanden
MMO-Veteranen erinnern sich sicherlich noch an Perpetual Entertainment, die damals mit Gods & Heroes und Star Trek Online das Genre revolutionieren wollten. Leider wurde da nichts draus! Bereits im Jahr 2007 hat das Studio Gods & Heroes eingestellt und im Januar 2008 war auch das Projektende von Star Trek Online besiegelt, da die Firma in Insolvenz ging.

sto-derweltraumundplaneten-004
Perpetual Entertainment versuchte sich vor Cryptic an Star Trek Online!

Dennoch wurden die Rechte an beiden Titeln von anderen Entwicklern gekauft. So hat Heatwave Interactive im Februar 2010 angekündigt, dass sie nun Gods & Heroes weiterentwickeln und Star Trek Online wurde bereits kurz nach der Firmeninsolvenz von Perpetual Entertainment von Cryptic Studios übernommen. Darauf hat das neue Team mit Hochdruck am Online-Rollenspiel gewerkelt. Nach knapp zwei Jahren Entwicklungszeit veröffentlichte Cryptic Studios das MMORPG im Februar 2010 und dass, obwohl von Perpetual lediglich Konzeptzeichnungen genutzt wurden. Alles andere, auch die Grafikengine, stammt von Cryptic, die bereits mit Champions Online und City of Heroes MMO-Erfahrungen gesammelt haben. Ob sich eine vergleichsweise kurze Entwicklungszeit negativ auf das Spiel ausgewirkt hat, erklären wir euch in den nächsten Zeilen.


WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE