Kategorien: Games
| vor 10 Monaten

Resident Evil 2: Mod macht Jason Voorhees zu eurem schlimmsten Albtraum

Von Marvin Fuhrmann

Das Remake von „Resident Evil 2“ ist dank der gruseligen Atmosphäre und denkwürdiger Gegner ein absoluter Hit geworden. Doch was passiert, wenn man einen der gefährlichsten Gegner mit einem noch schlimmeren Albtraum ersetzt? Das könnt ihr jetzt selbst herausfinden.

Advertising
Advertising

In Resident Evil 2 werdet ihr ab einem bestimmten Punkt im Spiel ständig verfolgt. Mr. X, der gleichermaßen schweigsame und beängstigende Hüne, jagt euch durch die Hallen der Polizeistation, durch die Kanalisation und sämtliche Teile von Raccoon City. Manche Modder haben das Grauen schon erleichtert, indem sie Mr. X komplett aus „Resident Evil 2“ entfernt haben.

Resident Evil 2: Modder nimmt Mr. X ganz aus dem Spiel

Doch natürlich gibt es da draußen auch die Spieler, die sich noch mehr Grusel wünschen. Was also, wenn man „Resident Evil 2“ mit „Freitag der 13.“ verknüpft? Dank Mod stapft nun Jason Voorhees, seines Zeichens Horrorikone der ersten Stunde, durch die Hallen und macht euch das Leben zur Hölle.

Dabei handelt es sich um die Version von Jason, die von Horror-Urgestein Tom Savini für „Friday the 13th: The Game“ erschaffen wurde. Leider macht ein Rechtsstreit zu dem Horrorspiel die Entwicklung aktuell ziemlich schwer. Zum Glück lebt Jason in Spielform jetzt in „Resident Evil 2“ weiter.

Resident Evil 2: Kostenpflichtiger DLC schaltet alle Ingame-Belohnungen frei

Wenn ihr jetzt Bock bekommen habt, Jason in euer Spiel zu packen, braucht ihr natürlich die PC-Version von „Resident Evil 2“. Alle weiteren Instruktionen sowie die entsprechenden Mod-Daten findet ihr unter dem angegebenen Link.

Marvin Fuhrmann

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren