Kategorien: GamesHardware
| vor 10 Monaten

PS5 & Xbox Series X: Take-Two erwartet fotorealistische Grafik

Von Philipp Briel

Die Dev-Kits der PlayStation 5 und Xbox Scarlett stehen den Entwicklern bereits zur Verfügung und die Studios beginnen langsam zu sehen, wozu die Next-Gen-Konsolen in der Lage sind. In einem Interview sprach Take-Two-CEO Strauss Zelnick über seine Erwartungen an die Grafikpower der Konsolen.

Advertising
Advertising

Ende 2020 stehen die Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett in den Startlöchern. Die Dev-Kits ermöglichen Entwicklern schon jetzt einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Konsolen. Take-Two CEO Strauss Zelnick fasst seine Erwartungen zusammen.

PS5 & Xbox Series X: Das richtige Licht sei deutlich wichtiger als 8K-Auflösung

Das erwartet Take-Two von der PS5 und Xbox Scarlett

In einem Interview mit dem Sender CNBC, das sich eigentlich um den Zusammenhang zwischen Waffengewalt und Videospielen drehte, äußerte sich Take-Two-CEO Strauss Zelnick zusätzlich zu den Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Scarlett.

Darin verriet er, dass die beiden Konsolen die Grafik weiter in Richtung Fotorealismus lenken könnten. Die Leistung beider Konsolen ermögliche es den Entwicklern, kreative Ideen umzusetzen, die bislang einfach nicht realisierbar gewesen seien:

„Wir werden einen Punkt erreichen, an dem du den Unterschied zwischen dem was im Computer erschaffen wird und der Realität nicht mehr erkennen kannst.“

Fotorealismus nicht für alle Spiele das Ziel

Weiterhin fuhr Zelnick fort, dass eine fotorealistische Grafik jedoch nicht für alle Spiele das Ziel sei. Manche Spiele, wie „BioShock“ oder „Borderlands“ und ebenfalls Marken von Take-Two, streben eher eine stilisierte Grafik an, die allerdings ebenfalls von der höheren Leistung der PlayStation 5 und Xbox Scarlett profitieren werden.

Spiele mit realistischerem Ansatz wie „NBA 2K“,„Red Dead Redemption 2“ oder GTA 6 hingegen sollen dank der Hardwarepower „wirklich wie live-action aussehen“, so Zelnick.

GTA 6: Unsere 12 Wünsche für Rockstars Open-World-Titel

Sportspiele wie „NBA 2K20“ sehen allerdings schon heute unglaublich realistisch aus und gerade in diesem Genre ist der Sprung zum Fotorealismus deutlich geringer. Ob die Next-Gen-Konsolen jedoch in der Lage sind, gigantischen Open-World-Titeln eine fotorealistische Grafik auf den Leib zu schustern, ohne dass die Performance darunter leidet, bleibt abzuwarten.

PS5 & Xbox Series X

INFOS NEWS
Quelle: CNBC
Philipp Briel

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren