PLAYCENTRAL TEST Prince of Persia Trilogy

Prince of Persia Trilogy: Kurztest: Prinzenrolle auf der PlayStation 3

Von Redaktion PlayCentral - Test vom 11.01.2011 10:30 Uhr

Als der spätere Assassin's Creed-Erfinder Patrice Désilets 2003 die Prince of Persia-Reihe erstmals in die dritte Dimension brachte, war für einige eines klar: Das ist der Durchbruch des Prince of Persia-Franchise. Wir schreiben das Jahr 2011 und halten fest: Bis auf eher schwache Ableger hat sich nicht mehr viel getan. Nun hat Sony Computer Entertainment in Zusammenarbeit mit Ubisoft die Prince of Pesia Trilogie veröffentlicht, welche die wohl drei besten 3D-Teile der Prince of Persia-Reihe beinhaltet: „The Sands of Time“, „Warrior Within“ und „The Two Thrones“. Wir haben die Trilogie für euch in unsere PS3 geworfen und ausführlich für euch angezockt – Test ab!

Veräppeln, oder was?

So schön solche „HD-Remakes“ älterer Titel auch sind, ein wenig müssen wir mit dem Zeigefinger auf Sony zeigen. Erst entzieht man der PlayStation 3 die Abwärtskompatibilität zur Vorgängerkonsole und nun verkauft man reihenweise alte PS2-Spiele als aufgemöbelte Remake-Trilogien (Sly Trilogie, God of War Collection, Team Ico Collection uvm.).

Doch hören wir auf zu nörgeln, sondern kommen wir zum eigentlichen Thema. Die Prince of Persia-Trilogie beinhaltet die drei besten und auch in der PS2-Generation einzigen 3D-Ableger der berühmten Jump’n Run-Reihe aus dem Hause Ubisoft. Neben „Sands of Time“ beinhaltet die kostenpflichtige Trilogie auch „Warrior Within“ und „The Two Thrones“.

 

Prince_of_Persia_-_The_Sands_of_Time,_2003

„Sands of Time“ erschien im November 2003 für die zur damaligen Zeit aktuellen Plattformen wie Gamecube, PlayStation 2 oder Xbox. Der Fokus des Spiels lag auf den Hauptaugenmerkmalen der Prince of Persia-Reihe: Jump’n Run Action gemixed mit tollen Kampfsequenzen. Bis heute gilt die Möglichkeit, die Zeit zurückzudrehen, statt von einem festgelegten Checkpoint erneut zu starten, als die einfallsreichste Gameplay-Innovation überhaupt. Als wäre das nicht genug, gab es auch noch das Comeback von Farah, einer der wohl glaubwürdigsten Videospiel-Charaktere der letzten zehn Jahre. Abgerundet ergibt Prince of Persia: Sands of Time den wohl besten Teil, welcher jemals unter dem Name Prince of Persia erschienen ist.

Warum so schlecht gelaunt?

Was „Sands of Time“ in Sachen Inszenierung, Charakterdarstellung und Gameplay alles richtig gemacht hat, wurde im zweiten 3D-Ableger „Warrior Within“ komplett über den Haufen geworfen. Seitens Ubisoft versuchte man ein wenig von der „freundlichen Märchenprinz-Geschichte“ wegzukommen und eine dunklere Erzählweise einzuschlagen. Während die Fachpresse mit Wertungen im durchschnittlichen 80er Bereich einigermaßen gnädig war, zerreißte die Communiy das Spiel als das „schlechteste Prince of Persia ever“. Bei „Warrior Within“ stand weniger das Drumherum im Vordergrund, sondern der Fokus lag mehr auf den Kämpfen gegen die dunklen Dämonen.

Der Held, welcher im ersten Teil noch durch tollen Humor bestach, kam in Warrior Within grundlos zornig und fast schon peinlich schlecht gelaunt rüber. Die Community und auch die Fachpresse war von diesem prolligen Prince of Persia-Ansatz wenig begeistert, weshalb man auch nur wenig über den Titel hörte.

prince-of-persia-warrior-within

Im dritten Teil, welcher den Titel „The Two Thrones“ trug, versuchte das Entwicklerstudio von Ubisoft dann wieder alles richtig zu machen. Zwar bot Teil drei einen weitaus düstereres Szenario als noch der erste Teil, dafür verkaufte man den Hauptcharakter nicht mehr als prolligen Super-Prinzen. Riesige Endgegner und Wagenrennen sorgten zusätzlich für Abwechslung. Die Verwandlung in den dunklen Prinzen etablierte zum damaligen Zeitpunkt eine weitere Spielmechanik – ein friedlicher und versöhnlicher Abschuss der Prince of Persia Trilogie.

 

„Ey, bin ich mittendrin?“

Das besondere an den PS3-exklusiven Trilogien ist nicht nur, dass man alte Klassiker nochmal in aufgemöbelter HD-Grafik genießen kann, sondern, dass auch die 3D-Technologie genutzt wird. Im Fall von Prince of Persia funktioniert das zwar nur bedingt gut, dennoch ist es eine nette Dreingabe. Während die HD-Grafik von Prince of Persia: Sands of Time aufgrund des ganz eigenen Looks sehr hübsch aussieht, wirken die beiden anderen Teile wie „ganz normale“ Jump’n Run Titel im Wüsten-Szenario. Zwar kann keiner der drei Teile mit aktuellen HD-Titeln mithalten, dennoch stellen sie einen Hingucker dar.

 

 

88
Prince of Persia Trilogy im Test

Fazit und Wertung von Redaktion PlayCentral

Fazit

Die Prince of Persia Trilogy für Sony’s PlayStation 3 ist auf jeden Fall sehr gelungen. Alleine schon wegen „Sands of Time“ sollten sich Fans der Serie  überlegen, die BluRay-Scheibe zu kaufen. Wer auf Warrior Within und Two Thrones keine Lust hat, kann sich immer noch für die Download-Variante entscheiden. Hier kann man alle drei Titel separat zum Festpreis herunterladen. Die unterstützte 3D-Technologie funktioniert bei allen drei Titeln reibungslos, wirkt auf uns jedoch ein wenig unnötig. Ebenfalls sehr nett ist die aufgemöbelte HD-Grafik, auch wenn diese natürlich nicht mit Highlights der aktuellen Generation mithalten kann. Retro- & Serien-Fans greifen bedenkenlos zu!  

Pro

+aufgemöbelte HD Grafik
+Sands of Time bester Teil der Serie
+keine Ruckler oder Framerate Einbrüche
+3D Technologie unterstützt
+auch einzeln downloadbar
+sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis  

Contra

-peinlich-pubertäres Gehabe von Teil 2

News & Videos zu Prince of Persia Trilogy

PUBLISHER Ubisoft
ENTWICKLER Ubisoft
KAUFEN
PS5 - Preis & Release-Datum bekannt PS5: Wann geht das Vorbestellen weiter mit der 2. Welle? PS5: Sony entschuldigt sich für Preorder-Chaos, 2. Welle bald! PS5 Light wie Xbox Series S PS5: Sony erwog eine günstigere, schwächere Version der PlayStation 5 Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt
Hogwarts Legacy Zauberer Hogwarts Legacy wird nicht in Zusammenarbeit mit J.K. Rowling entstehen PS5 kaufen oder nicht? 5 Gründe, warum ich die PS5 nicht zum Release kaufen werde! PS5 Amazon PS5: Amazon warnt, dass nicht jeder am Release-Tag die PS5 erhält! PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Vorbestellungen jetzt live! PlayStation 5 PS5 Box Verpackung Design PS5: So edel ist Sonys Next-Gen-Konsole verpackt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS