PlayNation Vorschau Sword of the New World

Sword of the New World - Vorschau: Sword of the New World

Von Redaktion PlayNation - Vorschau vom 25.04.2007 - 22:13 Uhr
Sword of the New World Screenshot

Fantasy-Abenteuer im 17. Jahrhundert: Was macht Sword of the New World interessant?

Wo man hinschaut werden Online-Rollenspiele von Zwergen, Orks, Elfen und den anderen typischen Fantasy Figuren dominiert. Doch in letzter Zeit erscheinen immer öfter Spiele mit neuem Setting, darunter auch Sword Of The New World. Wir sagen euch, was euch im 17. Jahrhundert erwartet!

Familie gründen
Gleich zu Beginn des Spiels macht sich der Unterschied zu anderen Genrevertretern bemerkbar. Der Spieler wird nicht mit einer einzelnen Person in der neuen Welt landen. Nein, man gründet eine "Familie". Bis zu 25 Mitglieder könnt ihr für eure Gemeinschaft erstellen. Das Klassenrepertoire sieht hingegen eher typisch aus und beherbergt Berufe wie: Fighter, Wizard, Elementalist, Musketeer und Scout. Der Wizard ist ein typischer Zauberer, der Fighter ein normaler Kämpfer und der Musketeer wird Distanzwaffen benutzen. Im weiteren Spielverlauf könnt ihr auch noch sechs weitere Klassen freischalten.

Eine weitere Besonderheit von Sword of the New World ist, dass ihr im Spiel mit einem Team aus drei Charakteren durch die Welt lauft - ein Solo-Auftritt ist ebenso möglich, da sich die Charaktere gegenseitig unterstützen. Alles was dafür benötigt wird ist ein Scout. Damit ist gewährleistet, dass die Gruppe innerhalb feindlicher Gebiete des eigenen Levels überlebt. In Sword Of The New World, welches im ursprünglichem Land Korea "Granado Espada" genannt wird, wird es natürlich auch Arenen geben. Hier können Familien gegeneinander antreten, aber auch ganze Städte, genannt City vs. City (CvC).

Multi-Character Control
So nennt sich das Spielen von drei Charakteren gleichzeitig. Durch eine neuartige und leistungsstarke KI ist dies alles in Echtzeit möglich, der Computerspieler interagiert mit der Umgebung. In einer Welt dessen Architektur wunderschön alteuropäisch geprägt ist, werden eure Charaktere unterschiedliche Fähigkeiten erlernen und in verschiedenen Stellungen kämpfen können - wobei letzteres von der getragenen Rüstung abhängig ist. Da wir gerade schon von Kämpfen sprechen: Trefft ihr auf menschliche Spieler, könnt ihr diese zu einem Duell (PvP) herausfordern. Die Charaktere werden per Mausklick gesteuert, da Strategie hier eine wichtige Rolle spielt und der Ablauf mit den vielen Helden sonst sehr anstrengend würde.

barrack02_pose _1
Die Welt von Granado Espada

Zu Beginn der Neuzeit, als Kolonisten sich aufmachten, um neue Länder zu erschließen und eine riesengroße neue Welt zu erkunden. Das ist der Schauplatz von Sword of the New World. Doch so realitätsnah wurde die Welt nicht gehalten - im Spiel werdet ihr auch auf Fantasy-Wesen und verzauberte Regionen treffen. Ansonsten ist alles wie in der alten Zeit. Auch die Gewänder, bzw. Rüstungen sind an das Kolonialzeitalter angepasst. Alles erinnert ein wenig an den Animationsfilm "Das wandelnde Schloß".

 

Und sonst?

Grafisch gesehen liegt das Spiel eher im einfachen 3D Bereich - sieht aber dennoch relativ detailliert aus. Mit einem Gigahertz, 256 MB RAM und einer GeForce4 MX400 wird der Spieler schon in die Fantasy-Welt eintauchen können. Bis Level 20 wird der Titel kostenlos spielbar sein - finanziert wird das ganze noch durch einen zusätzlichen Shop, wo man Items, Erfahrungspunkte und dergleichen kaufen kann.

 

 

 

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Sichert euch bis zu 1,35 GTA-Dollar