PLAYCENTRAL NEWS Persona Q: Shadow of the Labyrinth

Persona Q: Shadow of the Labyrinth: Sub-Personas ermöglichen mehr Individualität

Von Redaktion PlayCentral - News vom 23.02.2014 09:05 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

In Japan erscheint dieses Jahr zum ersten Mal ein Titel des Rollenspiels Persona auf dem Nintendo 3DS. Entwickler Atlus hat dabei die Charaktere und dessen Fähigkeiten noch einmal überarbeitet und ermöglicht somit das Nutzen von Sub-Personas.

Demnächst feiert die Persona-Reihe auf dem Nintendo 3DS Premiere, bereits am 05. Juni 2014 erscheint in Japan mit Persona Q: Shadow of the Labyrinth der erste Ableger auf dem Handheld von Nintendo. Dabei hat Entwickler Atlus auch Charakteren aus früheren Teilen de Rollenspielserie ein nettes Feature verpasst. Alle Charaktere im Spiel besitzen die Fähigkeit, mehrere Sub-Personas im Kampf zu beschwören, die einem im Kampf mit weiteren Fähigkeiten zur Seite stehen.

Die Sub-Personas sind von großer Bedeutung, denn sie besitzen Eigenschaften, die die Hauptcharaktere nicht erlernen können, was den Kampf gegen die sogenannten "Shadows" noch unberechenbarer macht. Der Rest des Kampfsystems bleibt jedoch beim Alten. Man gibt einfache Befehle und kann im Kampf die angelegten Waffen und Personas wechseln. Wird der Schwachpunkt eines Gegners getroffen, erhält der erfolgreiche Charakter zudem einen Boost. Während diesem Boost erhält die Figur eine bevorzugte Runde und die Fähigkeiten verbrauchen keine SP. Ansonsten unterstützen euch die Teamkameraden mit dem Pursuit-Feature, wenn ein Protagonist allerdings eine Attacke getätigt hat, so greift der nächste in das Spielgeschehen ein. Dabei besitzt jeder Charakter seine eigenen individuellen Techniken: Es kann dabei vorkommen, dass statt einer Pursuit-Runde eine All-Out-Attack gestartet wird, bei der alle Gegner gleichzeitig Schaden erleiden. Hat man dabei noch einen zusätzlichen Boost, ist der Schaden dementsprechend noch immenser.

In einer Gruppe befinden sich maximal fünf Charaktere. Ist man in einem Kampf, kann man die Aufstellung der vorderen und hinteren Reihe jederzeit verändern. Bei der Zusammenstellung des Teams sollte man natürlich auf ein Gleichgewicht der Fähigkeiten achten, damit man immer ein anderes Ass im Ärmel hat. Einige Gespräche zwischen den Darstellern werden auch nur freigeschaltet, wenn man bestimmte Kombinationen benutzt.

Eine Umsetzung für den europäischen Raum ist allerdings weiterhin nicht geplant.

Der offizielle Redaktion-Account von PlayCentral.de.
König Hrolf Kraki besiegen König Hrolf Kraki in God of War Ragnarök besiegen – Tipps, Tricks & die beste Ausrüstung God of War Ragnarök: So besiegt ihr den Allvater Odin (Boss-Guide, Lösung) God of War Ragnarök: Den finalen Boss Allvater Odin besiegen, so klappt es (Lösung) The Boys: Brutaler Trailer stellt Spin-off Gen V mit neuen Supes vor God of War Ragnarök: Die Welten im Krieg, Boss-Guide Thor (2. Kampf). Lösung, Guide. God of War Ragnarök: So bezwingt ihr in Asgard den Donnergott Thor endgültig (2. Kampf)
Game Awards 2022: Livestream hier anschauen – Uhrzeit, Spiele & News God of War Ragnarök - Freakni, die Eiferin Alle Berserker in God of War Ragnarök besiegen – Guide God of War Ragnarök – Foto-Modus kommt, na endlich! Metal Gear Solid 2 - Bilder Metal Gear Solid Remake exklusiv für PS5? Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Test Artikelbild Crisis Core Final Fantasy VII Reunion – Geglückte Rückkehr eines PSP-Klassikers -Test Super Mario Movie: McDonald’s spoilert unangekündigten Charakter aus dem Film MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS