Kategorien: Games
| vor 2 Jahren

H1Z1: Spielerzahl sinkt rapide

Von Ben Brüninghaus

Der Online-Survival-Titel H1Z1 hat es derzeit nicht leicht. Die Spielerzahlen sinken rapide in Relation auf den temporären Schub zur Jahresmitte.

Advertising
Advertising

Die Entwickler von H1Z1 müssen eine bittere Pille schlucken. Sie sehen sich mit schwindenden Spielerzahlen konfrontiert. Die Statistiken, unter anderem via steamcharts, sprechen eine eindeutige Sprache. Sie zeigen an, wie schlimm es wirklich für den Survival-Shooter aussieht.

H1Z1 im rapiden Sinkflug

So sind die Zahlen im späten 2017 um rund 80 Prozent zurückgegangen, wenn man es mit der Jahresmitte vergleicht. Das ist eine beträchtliche Zahl. Somit ist klar, dass der Early-Access-Release von PUBG und andere Vorkommnisse im aufstrebenden Battle Royale-Genre in diesem Jahr dem Spiel nicht gut getan haben.

Während PUBG maximal bis zu 3 Millionen Spieler gleichzeitig aufweist, sind es bei H1Z1 nun nur noch um die 25.000 User maximal. Im Durchschnitt darf sich der Titel derzeit über rund 17.000 Spieler freuen. Damit ist das ehemalige Maximum von 150.000 Spielern im Juli 2017 längst in Vergessenheit geraten. H1Z1 hat damit ein turbulentes Jahr hinter sich. Ob das Spiel jemals wieder zum ehemalgien Hoch zurückfinden wird, ist unklar. Bei der Konkurrenz um PUBG und beispielsweise Fortnite, das ebenfalls viele Spieler angelockt hat, ist es jedoch schwer vorstellbar.

PUBG: Release von Update 1.0 ist da Quelle: Steamcharts
Ben Brüninghaus

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren