Kategorien: Games
| vor 1 Jahr

Fallout 76: Wird nicht Free-2-Play, Bethesda dementiert

Von Ben Brüninghaus

Wird Fallout 76 Free-2-Play? Im Netz machen einige Gerüchte die Runde, die sich auf das Geschäftsmodell von Fallout 76 beziehen. Doch Bethesda bestätigt nun, dass an diesen Gerüchten nichts dran sei.

Advertising
Advertising

In den vergangenen Wochen machten diverse Gerüchte die Runde, die sich auf die Kosten von Fallout 76 beziehen. So hieß es, dass der neueste Fallout-Titel schon bald ein Free-2-Play-Spiel werden könnte, obgleich den Gerüchten jedwede Basis fehlt. Einige Stimmen bezogen sich auf die wenigen Exemplare der PC-Version, die nur noch bei Amazon angeboten würden.

Bethesda hat die Spekulationen jedoch nun entkräftet und bestätigt, dass sich das Geschäftsmodell von Fallout 76 nicht ändern wird.

Fallout 76: Spieler finden geheimen Entwicklerraum und einzigen NPC namens Wooby

Fallout 76 nicht Free-2-Play

Der Twitter-User (@xGTExDopey) ging sogar so weit, dass er auf der Social-Media-Plattform sein Geld zurückforderte.

"@Bethesda wenn Fallout 76 Free-to-Play wird, möchte ich mein Geld zurück. […] "

Doch Bethesda hat mit dem offiziellen Twitter-Account bestätigt, dass an diesen Gerüchten nichts Wahres dran sei.

Ein anderer User verweist auf den Umstand, dass diese Bestätigung nicht für alle Zeiten gelten müsse. Demnach wisse man nie, ob sich in der Zukunft nicht doch nochmal etwas ändert. Bis auf weiteres haben wir aber erst einmal die Gewissheit und die Spieler, die Fallout 76 zum Vollpreis gekauft haben, können erst einmal aufatmen.

An anderer Stelle könnte man jedoch argumentieren, dass die Umstellung auf ein Free-2-Play-Modell bei einem MMO auf kurz oder lang im Grunde sogar die Regel ist, also wäre dies nichts Ungewöhnliches und auch keine große Überraschung. Doch bis dies so weit wäre, dürfte sicherlich noch einige Zeit ins Land ziehen. Wenn es denn überhaupt passierte.

Fallout 76: Kurios: Spieler werden von Bethesda gezwungen Aufsatz zu schreiben!

Fallout 76

INFOS NEWS
Quelle: Bethesda
Ben Brüninghaus

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren